Downhill Uplift: Stein Urheim veröffentlicht neues Album auf Hubro

Zum sechten Mal trommelt der norwegische Gitarrist Stein Urheim sein Ensemble aus bekannten Instrumentalisten zusammen und stellt ein Album auf die Beine, dessen Terrain zwischen angejazzter Folkmusik, Westcoast-Vibes und experimentierfreudigen Songwriter-Ansätzen nur schwer zu lokalisieren ist – in den einzelnen Tracks zeichnen sich musikalische Einflüsse ab, die von den Byrds über John Coltrane bis zu Greatful Dead reichen. “Downhill Uplift” befasst sich mit aktuellen Umweltthemen und erscheint Ende Januar bei Hubro.

Weiterlesen

Note Lithuania: Experimentelle Electronik-Compilation aus Litauen

Litauen ist in Europa schon lange kein Geheimtipp mehr, wenn es um ungewöhnliche Musik jenseits der kulturellen Hauptströme geht. Das “Music Information Centre Lithuania” hat eine originelle Sammlung an Aufnahmen aus dem Jahr 2019 zusammengestellt, deren stilistische Bandbreite von ambienter Dröhnung über feinsinnige analog erzeugte Rhythmen bis zu lärmenden Klanglandschaften reicht. Unter den Beitragenden sind u.a. Skeldos, dessen “Iges”-Album jüngst bei The Epicurean (wieder-)veröffentlicht wurde, und die Sängerin und Künstlerin Daina Dieva, die einigen unserer Leser von ihrer Zusammenarbeit mit Ô Paradis her bekannt sein dürfte.

Weiterlesen

My Life is a Gunshot: Film über Joke Lanz im Berliner Kino Wolf – Premiere und Filmgespräch

Am 16. Januar wird My Life is a Gunshot, Marcel Derek Ramsays Filmporträt über den Schweizer Noise-Musiker und Performance-Künstler Joke Lanz, erstmals in einem deutschen Kino gezeigt. Neben der Filmvorführung gibt es einen Artist Talk mit dem Regisseur und dem Protagonisten des Films. Die Vorführung findet im in der Neuköllner Ausgehmeile Weserstraße gelegenen Kino Wolf statt.

Weiterlesen

Neues Thomas Köner-Album auf Mille Plateaux

Thomas Köner veröffentlicht mit “Motus” ein primär auf analogen Synthies basierendes Werk, das sich mit dem weitgefächerten Thema der emotionalen Wirkung von Sounds befasst. Der Bedeutung des lateinischen Begriffs entsprechend stehen u.a. Aspekte der (Tanz-)Bewegung im Fokus. Das Album erscheint in Januar bei Mille Plateaux.

Weiterlesen

Die Tödliche Doris Christmas Show: Talk, Filme und mehr in Berliner Aquarium am Südblock

Anlässlich der am Heiligen Abend erscheinenden Japan-Edition von “Reenactment – Das Typische Ding” (Suezan Studio Label) lädt das Haus der Tödlichen Doris am 15.12. zu einem Themenabend in das in Kreuberg gelegene Aquarium am Südblock. Eine Talkrunde mit Katrin Kämpf, Dietrich Kuhlbrodt und Wolfgang Müller, Filmvorführungen und einige Überraschungen stehen auf dem Programm.

Weiterlesen

Hurra, die Welt geht unter – Die Lust am Dystopischen: Literarisch-musikalischer Themenabend im Berliner ACUD

Im Rahmen der KOOKread-Reihe findet am 10.12. im Berliner ACUD ein Leseabend zum Thema Dystopie und Weltuntergang statt. Eckhart Nickel liest aus seinem 2018 erschienenen Roman Hysteria. Im Kontext eines Kriminalplots und mit zahlreichen Referenzen zu Joris-Karl Huysmans, Ernst Jünger u.a. wird hier eine ökologisch-technokratische Gesellschaftsform, die nach einer Klimakatastrophe aufgebaut wurde, als Betrug entlarvt. Theresa Hanning und Philipp Schönthaler lesen aus ihren in diesem Jahr erschienenen Romanen Die Unvollkommenen und Der Weg aller Wellen. Für den musikalischen Teil des Abends sorgt Chris Irmler, der sein zweites Soloalbum “Maschinen und Tiere” präsentiert.

Weiterlesen

Stella Chiweshe auf der Zehnjahresfeier des Berliner Savvy Contemporary

Seit den frühen Siebzigern spielt die aus Simbabwe stammende Stella Chiweshe ein dem Xylophon verwandtes Instrument namens Mbire, das ursprünglich inr ein rituellen Zusammenhängen verwendet wurde und erst in Chiweshes Generation auch auf Konzerten gespielt wurde – in ihren Songs trifft das Instrument auf Rasseln und v.a. ihren beschwörenden und doch heiteren Gesang. Ihre frühen Singles wurden vor gut einem Jahr auf einer Compilation neu herausgebracht. Am 8. Dezember ist Stella Chiweshe neben vielen anderen Acts live auf dem Jubiläum des Artspace und Veranstaltungsortes SAVVY Contemporary in Berlin zu sehen.

Weiterlesen

Yugen: Neue Zusammenarbeit zwischen Deison und KK Null

Zehn Jahre nach ihrer ersten Kollaboration “Intro” (Silentes 2009) haben der italienische Sound Artist und Field Recording-Sammler Deison und der Japanoise-Veteran KK Null erneut ihre Ideen zusammengetragen und mit “Yugen” ein neues Album zusammengestellt. Fragmentarische Kompositionen voll pulsierender Rhythmen treffen auf ambiente Texturen und rituellen Lärm. Das Album erscheint auf dem Silentes-Ableger St.An.Da. Records als CD und DL.

Weiterlesen

Jim Jarmusch und Carter Logan veröffentlichen neues SQÜRL-Album

Nur wenige Monate nach der Veröffentlichung ihres Soundtracks zu “The Dead Don’t Die” kündigen Jim Jarmusch und Carter Logan alias SQÜRL ein neues Album an. “Some Music for Robby Müller” wurde als Score für Claire Pijmans Doku “Living the Light” komponiert, die sich mit dem niederländischen Kameramann Robby Müller (1040-2018) befasst. Müller wirkte bei bekannten Filmen von Wim Wenders, John Schlesinger, Lars von Trier und nicht zuletzt Jim Jarmusch mit. Die Platte erscheint Ende Januar bei Sacred Bones.

Weiterlesen

Hildur Guðnadóttir präsentiert ihren Score zu Chernobyl live auf der CTM

An zwei Abenden Ende Januar wird die isländische Cellistin und Komponistin Hildur Guðnadóttir ihren Score zu Craig Mazins Serie Chernobyl, die sich mit der Reaktorkatastrophe von 1986 befasst, live im Rahmen der Berliner CTM 2020 aufführen. Der mit einem Emmy gekrönte Soundtrack, der als Tonträger in diesem Jahr über Deutsche Grammophon herauskam, basiert auf Instrumentalspuren und Feldaufnahmen, die teils am Ort des Geschehens, teils in einem anderen Kernkraftwerk gesammelt wurden. Die beiden Aufführungen, bei denen Guðnadóttir von Sam Slater und Chris Watson musikalisch und von Theresa Baumgartner visuell (Vorsicht Stroboskop!) begleitet wird, finden in der Betonhalle unterhalb des Silent Green statt.

29./30.01.2020
Beginn jeweils 19 Uhr
Silent Green
Gerichtstraße 35
13347 Berlin

Event @ Facebook

Angles 10.9: Zwei Konzertmitschnitte der Band um Martin Küchen

Angles ist ein offenes internationales Kollektiv von Instrumentalisten um den schwedischen Jazzmusiker und Komponisten Martin Küchen. Das Projekt mit Wurzeln in der Freejazz- und Improv-Szene begann vor rund zehn Jahren als Trio und erweiterte sein Line-up seitdem stetig. Unter dem Namen Angles 10.9 erscheint dieser Tage ein Doppelalbum, das zwei zwischen smooth und ekstatisch-entgrenzt changierende Konzertmitschnitte der Gruppe dokumentiert: einmal als zehnköpfiges Ensemble 2013 beim International Jazz Festival Saalfelden, wo Küchen selbst mit Alt-Saxophon an dem Auftritt teilnahm, einmal als Nonett 2918 im niederländischen Feerwerd. Das Live-Album erscheint auf Vinyl und in den gängigen digitalen Formaten bei Underflow.

Weiterlesen

The Stargazer’s Assistant: Wiederveröffentlichung älterer Aufnahmen auf CD

Während Guapo-Gründer und UnicaZürn-Kollaborateur David J. Smith an einem Film zu den Stücken seines letzten Stargazer’s Assistant-Albums arbeitet, erscheint deren 2013er Doppel-10″ “Mirrors & Tides, Shivers & Voids” nun erstmals komplett auf CD. Das Werk war eine Weiterführung der bereits 2008 erschienenen “Shivers and Voids”-EP um drei in neuer Besetzung aufgenommene Stücke. Die neue CD erscheint in 300er Auflage bei Zoharum. Weiterlesen

The Stilling: Neues Drøne-Album auf Pomperipossa

Zum vierte mal gießen Mark Van Hoen und Mike Harding alias Drøne ihren verrauscht-pulsierenden Sound aus verfremdeten Stimmen, Feldaufnahmen und analoger Elektronik in die Form eines Albums. “The Stilling”, an dem zahlreiche Sänger und Instrumentalisten beteiligt sind, erscheint am 10. Januar auf Anna von Hausswolffs Pomperipossa-Label.

Weiterlesen

Lee Ranaldo und Raül Refree veröffentlichen gemeisames Album

Die offensichtlicheste Gemeisamkeit zwischen Sonic Youth-Gründungsmitglied Lee Ranaldo und seinem Kollegen Raül Refree ist die Gitarre. Ranaldo hat zwischen Noise und Americana manche ihrer Feinheiten erforscht, Refree zuletzt ein Album mit Flamenco-Stücken herausgebracht. Schon auf Ranaldos letzten Album “Electric Trim” arbeiteten die beiden zusammen, anschließend ging die Kollaboration weiter und zugleich eigene Wege, denn das für Februar bei Mute / PIAS angekünigte “Names of North End Women”, das beide zu gleichen Teilen einspielten, wird vergleichsweise gitarrenfrei sein und neben einem Schwerpunkt auf Samples und Elektronik Instrumente wie Vibraphon und Marimba enthalten.

Weiterlesen

Stille Kammer #8 mit Diamond Family Archive, Ruby Bilger, Agente Costura und Ben Brown

Zum achten Mal lädt die Konzertreihe Stille Kammer ins Neuköllner Donau115 in der gleichnamigen Adresse. Neben Laurence Collyer vom Diamond Family Archive wird Ruby Bilger mit Begleitung eine Sammlung an englischen Folksongs darbieten, die der Komponist Benjamin Britten seinerzeit für klassische Konzerte arrangiert hatte. Den Auftakt macht das Percussion-Duo Agente Costura und Ben Brown, das neben klassischen Drums auch Nähmaschinen und ähnlich ungewöhnliches zur Takterzeugung verwendet.

Weiterlesen