Neue EP von Mute Swimmer

Guy Dale alias Mute Swimmer bringt mit “Matador” eine neue 3 Track-EP heraus. An den feinsinnig ausgearbeiteten Songs an der Grenze zu Soundscapes, die auf der Basis minimalistischer Pianospuren mit einem üppigen Instrumentarium aufwarten, sind eine Reihe an Gastmusikern beteiligt, u.a. Oras Shukur an der Klarinette und Ben Osborn an einigen elektronischen Geräten. Weiterlesen

JD Zazie und Heidrun Schramm beim Odd Wednesday

Mit der Open Air und in dezenter Lautstärke durchgeführten Odd Wednesday-Reihe kehrt das Berliner ACUD nach und nach in den Konzertbetrieb zurück. Bei der am Mittwoch den 29. Juli stattfindenden Folge treten die Klangkünstlerinnen JD Zazie und Heidrun Schramm mit einer Turntable-Performance, einer in Echtzeit improvisierten Soundkollage und einigem mehr auf. Die Veranstaltung ist auf zwanzig Tickets begrenzt, die im Vorverkauf erhältlich sind. Weiterlesen

From Isolation 9: Cecilia Forssberg, James Hammond und Keir Vine

Auf dem neunten Teil der beliebten “From Isolation”-Reihe lassen Cecilia Forssberg, James Hammond und Keir Vine in drei unbetitelten Kompositionen verwehten gesang, verspielte, an Continuous Music erinnernde Synthies, leicht verfremdetes Saitenspiel und nüchtern anmutende Spoken Words in einer rauschenden Brandung mit einander verschwimmen. Dramatik, Reflexion und Abgeklärtheit klingen an und fokussieren das Thema Isolation aus unterschiedlichen Blickwinkel.
Weiterlesen

Surrender: Neues Album von Dmitry Evgrafov

Der Komponist Dmitry Evgrafov bringt in den nächsten Tagen sein viertes Album beim FatCat-Sublabel 130701 heraus. “Surrender” knüpft mit seinem auf Konzertpiano und einem achtköpfigen Streichorchester basierenden Klanggewand an die (neo-)klassische Ausrichtung früherer Arbeiten an, erweitert derartige Konzepte allerdings deutlich hörbar durch Instrumente wie Bass, Marimba, Xylophon, Glockenspiel, Synthies und Perkussion.
Weiterlesen

Agalma: Drew McDowall mit neuem Album im September

Benannt nach einem altgriechischen Wort für Votivgabe und ursprünglich unter dem Arbeitstitel “Ritual Music” konzipiert, hat der in New York lebende schottische Musiker Drew McDowall ein kollaboratives Album fertiggestellt, an dem zahlreiche internationale Musiker beteiligt sind – Kali Malone und Catarina Barbieri sind nur die hierzulande bekanntesten. “Agalma” ist ein klanglich wie emotional facettenreiches Album, McDowall selbst betrachtet es als sein bisher liturgischstes und am weitesten vom Industrial entferntes Werk. Teil des Albums sind Fotografien und Designs der Künstlerin Caroline Schub. Weiterlesen

Dichtung und Avantgarde-Folk: Neues Songalbum von Silvia Tarozzi

Die Komponistin, Geigerin und Autorin Silvia Tarozzi zählt Alda Merinis Dichtung seit langem zu ihren wichtigsten Inspirationsquellen, viele ihrer eher ausladenden Kompositionen zwischen Free Jazz und Neuer Musik sind an Texte der Lyrikerin angelehnt, doch blieb der Bezug bislang eher abstrakt, da Tarozzi die sprachliche Seite ihres Werks überwiegend mit eigenem Material füllte. Auf ihrem neuen Longplayer “Mi specchio e rifletto” vertont sie erstmals Texte Marinis und wählt dafür ein klassisches Songformat als Rahmen. Das Ergebnis ist ein vielgestaltiges Stück Progressive Folk mit zahlreichen Brücken in jazzige Gefilde und wird vom Label mit Künstlern einer früheren Ära – Franco Battiato, Maria Monti, Penguin Cafe Orchestra, Juana Molina, Brigitte Fontaine – verglichen. Es erscheint in den nächsten Tagen bei Unseen Worlds.
Weiterlesen

Split-LP von Chris Watson und Georgia Rodgers auf SN Variations

Cabaret Voltaire-Gründer Chris Watson und Komponistin Georgia Rodgers bringen Ende Juli zwei unabhängige Arbeiten zusammen auf einer LP heraus. Watsons “Notes from the Forest Floor”, das von den mikrotonalen Arbeiten Giacinto Scelsis inspiriert wurde, und Rodgers “Line of Parts”, einer mit dem Huddersfield Immersive Sound System (HISS) produzierten Arbeit, transportieren sehr plastische Sound, die ihren Ursprung in Geräuschen der Natur und des Alltags kaum leugnen. Beide Arbeiten wurden für Aufführungen konzipiert und kommen nun nachträglich auf 250 Vinylscheiben heraus.
Weiterlesen

Timeless 10: Corvo Records feiert zehnjähriges Bestehen mit Festival in Berlin

Am Wochenede vom 12. bis zum 13. September feiert das in Berlin ansässige Klangkunstlabel Corvo Records sein zehnjähriges Bestehen. Das vom Zeichner und Grafiker Wendelin Büchler und der Künstlerin und Vokalistin Alessandra Eramo gegründete Haus ist auf hochwertige Vinyleditionen sowie Kunstbände spezialisiert und präsentiert zeitgenössische Musik – ein weitgefasster Begriff, der hier Vocal Performance, Sound Poetry, Turntablism, Improv Jazz, Field Recordings und einiges mehr umfasst – auch immer in Kontexten. Weiterlesen

Heavier Sideways: Neue EP von Tom Richards auf Nonclasical

Nonclassical bringen in den nächsten Tagen eine neue EP von dem englischen Instrumentenbauer und Electronica-Spezialisten Tom Richards heraus. Das Material entstand live in Richards’ Heimstudio während der Quarantäne der letzten Monate und holt aus selbst gebautem oder modifiziertem Equipment den tanzbarsten Groove heraus. Dabei macht Heavier Sideways aber auch keinen Hehl aus zahlreichen musikalischen Einflüssen wie dem der Musique concrète. Die EP ist das erste Release seit der vor drei Jahren erschienenen LP Pink Nothing. Weiterlesen

Drittes Online-Konzert von Marc Almond

Marc Almond schließt seine aktuelle, wegen der Quarantäne gestreamte Konzertreihe am 1. August 21 Uhr englischer Zeit mit einem elektronischen Set ab. Unter dem Motto Electro Retro Hits Party richtet die Show sich vor allem an diejenigen seiner Fans, die den Sänger mit der elektronischen Popmusik assoziieren, mit der er als eine Hälfte von Soft Cell in den frühen 80ern, als New Romantic und Wave noch frisch und gerade in aller Munde waren, berühmt wurde. Almond hat sich schon bald von zahlreichen Musikrichtungen aus früheren Zeiten inspirieren lassen und viele Alben mit akustischem Sound geschaffen. Seine ganz eigene Art des Ekektropop ist allerdings nie aus seiner Musik verschwunden, wie man auf Alben wie Tenement Symphony, The Stars We Are, dem Soft Cell-Comeback “Cruelty Without Beauty” oder einem eher unbekannten Werk wie “Silver City Ride” (zusammen mit Starcluster) hören kann. Weiterlesen

Heroins of Sound 2020: Dorit Chrysler, JD Zazie, Midori Hirano, The Liz, Alexandra Cárdenas, Donna Maya

Die Veranstalterinnen von Heroines of Sound haben sich mit United We Stream und ARTE Concert zusammengetan und veranstalten am 10. Juli ab 19 Uhr ein Festival, das vom Berliner Radialsystem aus gestreamt wird. Im hundersten Jahr des Theremins wird dieses Instrument im Vordergrund stehen und in den Auftritten von Dorit Chrysler und Donna Maya eine zentrale Rolle spielen. Ebenfalls zu sehen sind die Künstlerinnen Alexandra Cárdenas (Live-Coding, Video), Midori Hirano (Piano, Laptop), JD Zazie (CDs, Turntable) sowie das für seinen genreübergreifenden, experimentellen Jazzsound bekannte Ensemble The Liz (Laptops, Stimme, Trompete, Video). Weiterlesen

Rising Whisper: DuChamp und HRNR im Acud Macht Neu

Eines der ersten Sound Art-Konzerte dieses Sommers findet am 18. Juli im Innenhof des Berliner Acud Macht Neu statt, zu sehen sind die Drone-Musikerin DuChamp sowie Mattia Onori alis HRNR, dessen dezente, oft ambiente elektronische Kompositionen Raum für ungewöhnliche Sounds lassen. Aufgrund der aktuellen Situation findet das Konzert frühabends im Freien statt und ist auf zwanzig Gäste begrenzt. Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich. Weiterlesen

Peter Rehberg und Stephen O’Malley mit neuem KTL-Album

Das aus Peter Rehberg und Stephen O’Malley bestehende Duo KTL – Kindertotenlieder – bringt mit “VII” Ende August eine neue LP heraus, digital ist das Album bereits erhältlich. “VII” entstand dieses Frühjahr in Berlin, wo die beiden Musiker einen Kurzaufenthalt aufgrund des Lockdowns ausdehnen mussten, und ist diesmal ein rein für sich stehendes Album. Eine deutlich cinematische oder theatralische Atmosphäre weisen die fünf vibrierenden, z.T. monumental anmutenden Scores, die auf unterschiedlicher Instrumentierung basierend einen Ort zwischen neuer Musik, experimenteller Elektronik und einer Spur schleppenden Doom-Metals beanspruchen, aber auch diesmal auf.
Weiterlesen

From Isolation 8: TG Mauss, Valerie Renay, Thilo Schölpen

Das Konzept der von Trestle Records kuratierten From Isolation-Reihe hat sich bis in den Sommer hinein bewährt und geht mit dem vorliegenden Teil in die achte Runde. Neben Torsten G. Mauss (Twig, Tonetraeger, Sølyst) und Thilo Schölpen, die beide – aus unterschiedlichen Richtungen herkommend – eine auch hier hörbare Affinität zu subtilen cinematischen Scores teilen, ist mit Valerie Renay diesmal eine Sängerin an dem Projekt beteiligt, die Einflüsse aus Wave, Cabaret und Chanson in einem Stil vereint, den die Kollegen von der Siegessäule bereits als Missing Link zwischen Charlotte Gainsbourg und Malaria bezeichneten. Das Resultat sind drei recht unterschiedliche “Sessions”, bei denen kanonartig durchmischter Gesang, dunkle, atmosphärische Elektronik, mysteriöse Soundobjekte und trügerisch heimelige Gitarrenpickings einen Irrgarten entstehen lassen, in dem man sich gerne verläuft.
Weiterlesen

Continual Decentering: Soloalbum von Samuel Rohrer auf Arjun Music

Samuel Rohrer, seit Jahren eine Größe in der exprimentellen elektronischen Musik und ein leidenschaftlicher Kollaborateur, hat mit “Continual Decentering” ein Soloalbum auf die Beine gestellt, das die Spuren langjähriger Erfahrungen trägt. Im Zentrum der Tracks steht das Schlagzeug, das keineswegs nur perkussiv verwendet wird und das Rückgrat einer nächtlichen, mysteriösen Klangreise wird, die – auch in den weniger komplexen Momenten – nie einlullende und regressive Züge annimmt, sondern Brüche und unerwatete Wendungen zulässt. Weiterlesen

Neue Ambient- und Elektronik-Longplayer auf KrysaliSound

Das italienische Label KrysaliSound ist seit einigen Jahren ein mehr als solider Multiplikator für ambiente Elektronik, Soundart und diverse Exkurse ins Multimedia-Terrain. Für den anstehenden Sommer stehen drei sauber produzierte Alben ins Haus, deren Bandbreite von minimaler, weltentrückter Elektronik über mystische Ambientscores bis zu rauschig rauen und trotzdem feinsinnigen Tapeloops reicht.
Weiterlesen

Atmo_sphäre #15: Tomomi Adachi, Natsuko Tezuka, Sofía Salvo, Lorena Izquierdo, Samuel Hall, Rinus Van Alebeek, Kris Limbach

Am 19. Juli findet zum fünfzehntenmal und erstmals nach dem Lockdown die Berliner Multimedia-Veranstaltung Atmo_sphäre statt, bei der in drei Aufführungen Musik akustischer und elektronischer Machart auf Aktionskunst, Tanz und Dichtung trifft. Die Veranstaltung findet im Projektraum “backsteinboot” auf der kleinen Havelinsel Eiswerder, nördlich der Zitadelle Spandau, statt.
Weiterlesen

Solo II: Box-Set von Michael Rother u.a. mir vergriffenem Material und neuem Album

Groenland Records bringen Anfang September eine zweite CD-Box mit Soloalben von Neu!- und Harmonia-Gründer Michael Rother heraus. Während “Solo I” im vorigen Jahr die ersten in Eigenregie entstandenen Werke Rothers nach der Auflösung besagter Bands versammelte, enthält “Solo II” alle Soloalben ab dem 1983er “Lust”. Neben fünf regulären Alben der aus der Zeit bis 2004, auf denen Musiker wie Jaki Liebezeit und Weiterlesen

Building a Better Reality: Benefiz-Compilation mit Timothy Renner, Drekka, Leif Elggren u.v.a.

Timothy Renner, Drekka, Tina M. Howall, GX Jupitter-Larsen, K2, Leif Elggren, Linda Jankowska, Crank Sturgeon, Ben Vida, Katherine Yound und knapp hundert weitere Künstler aus unterschiedlichen Bereichen linkshändiger Musik nehmen an einer von dem in Milwaukee beheimateten Label JMY sowie dem Musiker und DJ Brent Gutzeit kuratierten Benefiz-Compilation teil, deren Erlös Black Lifes Matter, dem NAACP Legal Defense Fund und dem Greater Chicago Food Depository zukommt. Weiterlesen