Kalle Mobergs Tokyo Sessions gehen in die zweite Runde

Der norwegische Akkordeonist Kalle Moberg bringt nach “Unheard-Of” den zweiten Teil seiner Tokyo Sessions heraus. Nach dem in Jim O’Rourkes Studio in einem Zug und komplett solo aufgenommenen Erstling folgt nun mit “Twist” eine Live-Aufnahme, bei der Moberg von Marty Holoubek (Bass) and Joe Talia (Drums/Percussion) und Tatsuhisa Yamamoto (ebenfalls Drums) begleitet wurde. Die Aufnahme besorgte erneut O’Rourke. Durch die üppigere Instrumentierung tritt das vielleicht primär dem Akkordeon geschuldete Echo von Chanson und verwandten Musikgenres und deren Überblendung mit Jazz und freier Improvisation noch deutlicher zutage. Das Album erscheint am 19. März und somit ziemlich genau ein Jahr nach dem Vorgänger als CD und Download bei Momergs eingenem Label. Weiterlesen

KALLE MOBERG: The Tokyo Sessions Volume 1 – Unheard-of

Dem jungen norwegischen Akkordeonisten Kalle Moberg ist etwas wiederfahren, wovon viele Musiker heimlich träumen – auf einer größern Tour mit seiner Band Large Unit, die ihn vor drei Jahren snach Tokyo führte, sprach ihn nach einem Festival-Auftritt ein älterer und äußerst renomierter Kollege an und drängte ihn geradezu, das aufgeführte Material oder zumindest ähnliches auf Platte herauszubringen. Weiterlesen