SANGRE DE MUERDAGO: Noite

Wenn man das neue Sangre de Muerdago-Album „Noite“ hört, mag man kaum glauben, dass Sänger Pablo einmal dem Punk- und Noiserock-Untergrund seiner galizischen Heimat entsprungen ist. Seit mehr als zehn Jahren nun steht die mittlerweile in Deutschland ansässige Band für diejenige Spielart des Folk, die mit die interessantesten Musiker hervorbringt, nämlich eine Richtung, die auf fragile, schöngeistige Art naturverbunden ist und zugleich in der Tradition der z.T. psychedelisch angehauchten Weiterlesen