Saba Alizadeh, 9T Antiope, Behrooz Moosavi u.a. beim Tehran Contemporary Sounds Festival

Anfang Dezember findet im Berliner Kunsthaus Bethanien ein dreitägiges Festival mit bislang zwölf Acts der iranischen und exiliranischen Experimentalmusik statt, darunter Saba Alizadeh, 9T Antiope, Behrooz Moosavi und andere aus allen Bereichen ambienter, elektroakustischer und post-industrieller Soundart. Das Festival wird von der Organisation Tehran Contemporary Sounds in Zusammenarbeit mit dem Künstlerkollektiv Nullsight und dem in London ansässigen Label Zabte Sote veranstaltet und von der Musicboard Berlin GmbH gefördert.

Weiterlesen

V.A.: Girih. Iranian Sound Artists Volumes I – IV

Auf ganzen vier Tapes mit insgesamt zweiundvierzig Tracks präsentiert das Label Zabte Sote einen extensiven Einblick in die in unseren Breiten nur wenig bekannte, aber in den letzten Jahren zu beachtlicher Größe angewachsene experimentelle Musikszene Irans und ihrer Ableger im Rest der Welt, wo viele Iraner seit der Revolution Ende der 70er im Exil leben. Was jeden, der irgendein Faible für Noise, Soundart und experimentierfreudige Elektronik hat, beeindrucken muss, ist die große Bandbreite an kreativen Ansätzen, die diese lokale Community zu bieten hat. Weiterlesen