Within Reach of Eventuality: Erstes Duett von David Bennet und Vilhelm Bromander

Das schwedische Duo David Bennet (Altsaxofon) und Vilhelm Bromander (Kontrabass) bringt in Kürze sein erstes gemeinsames Album heraus. Das zusammen erarbeitete und in vier Abschnitte unterteilte Stück “Within Reach of Eventuality” basiert auf einer für Improvisation offenen Partitur und wird in puncto Rhythmik, Klangbeschaffenheit, Tonalität entsprechend frei umgesetzt. Das Album erscheint Ende des Monats auf CD bei Thanatosis. Weiterlesen

Johan Berthling solo am Kontrabass

Der schwedische Bassist Johan Berthling, bekannt von verschiedenen Projekten wie Tape, Fire! oder Time is a Mountain und jüngst durch seine Zusammenarbeit mit Oren Ambarchi und Andreas Werliin, bringt Ende April sein erstes Soloalbum heraus. Der “Björnhorn” betitelte Longplayer enthält Berthlings gleichnamige Suite in sechs Sätzen sowie das Stück “For Turiya” aus der Feder des bekannten amerikanischen Kollegen Charlie Haden, das bereits im Stream zu hören ist – alle in einem Klangbild, bei dem der Bass einen tiefen, summenden, dunkelwarmen Charakter erhält. Das Album erscheint auf 50 LPs, 100 CDs sowie digital bei Thanatosis. Weiterlesen

Alex Zethson mit Ensemble auf Thanatosis

Zusammen mit einem zwölfköpfigen Ensemble hat der schwedische Pianist und Bandleader Alex Zethson ein Album mit zwei Flügeln, Streichern, Gitarren und mehreren Perkussions-Instrumenten eingespielt, das Elemente des Gamelan mit Minimalismus und Einflüssen des Krautrock verknüpft, nach eigener Angabe war zudem Musik Tony Conrads eine besondere Inspiration. In der Arbeit mit einem Ensemble steht für Zethson v.a. der künstlerische Weiterlesen

Zusammenarbeit von Joakim Forsgren und Andreas Hiroui Larsson

Die beiden Stockholmer Joakim Forsgren und Andreas Hiroui Larsson bringen ein gemeisames Album heraus, auf dem sie ihre unterschiedlichen und für viele als unvereinbar geltenden musikalischen Hintergründe – Punkrock und Jazz – zu einer überraschend gelungenen Synthese führen und ihrer gemeinsamen Liebe zum Sound zweckentfremdeter Klangquellen nachgehen. Weiterlesen

Taktile Dröhnung von Marta Forsberg

Unter dem Titel “Tkać”, das im Polnischen “weben” bedeutet, bringt die schwedisch-polnische Künstlerin Marta Forsberg ein Album mit zwei zirka zwanzigminütigen Tracks heraus. “LED AND LOVE SOUNDS” wurde 2015 in Berliner me Collector’s Room, einer Kunstgalerie, während einer Streicher- und LED-Lichtperformance aufgenommen. Das folgende “Weave and Dream”, aufgenommen im selben Jahr in der Stockholmer Royal Academy of Music, basieet primär auf der Verwendung eines OP-1-Synthesizers und wurde für die Veröffentlichung von dem griechischen Dröhner Nikos Veliotis (MMMΔ) neu abgemischt. “Tkać” erscheint digital und als LP bei Thanatosis. Weiterlesen

Neue 3CD von Klarinettist Christer Bothén

Der schwedische Künstler und Musiker Christer Bothén, der in der Vergangenheit mit so unterschiedlichen Kollegen wie Don Cherry, dessen Tochter Neneh, Mats Gustafsson und dem Fire Orchestra arbeitete, hat ein drei CDs umfassendes Album namens “Ambrosia” herausgebracht. Zusammen mit einem großen Ensemble für u.a. Stimme, Piano und Bläsern sowie Bothéns eigenen Beiträgen auf Bass- und Kontrabassklarinette entstand die trotz der weiträumigen, luftigen Akustik atmosphärisch sehr dichte Musik an unterschiedlichen Orten Europas, deren eigene Sounds und Akustik die Aufnahmen mit charakterisiert. Das Album entstand mit Unterstützung des Swedish Arts Council und erscheint bei Thanatosis. Weiterlesen