The Sounds of VÖ: Neues Sextett auf Thanatosis

Jüngst erschien das Debütalbum des neuen Improv-Sextetts mit dem Namen VÖ auf Thanatosis Produktion. Die aus Eva Lindal (Violine), Anna Högberg (Altsaxofon), Johan Berthling (Kontrabass), Leo Svensson Sander (Cello), Alex Zethson (Piano, Harmonium) und Giannis Arapis  (Akustikgitarre) bestehende Gruppe wurde im vorigen Jahr von Zethsen für eine eintägige Session in Stockholm zusammengetrommelt und improvisierte ohne konkretere Pläne und Instruktionen. Das Resultat ist eine über weite Strecken meditative Musik, die an zahlreiche Folktraditionen erinnert und doch mehr das Ergebnis spontaner Interaktion ist. Das Album erscheint als Doppel-CD und zum Download. Weiterlesen

Johan Berthling solo am Kontrabass

Der schwedische Bassist Johan Berthling, bekannt von verschiedenen Projekten wie Tape, Fire! oder Time is a Mountain und jüngst durch seine Zusammenarbeit mit Oren Ambarchi und Andreas Werliin, bringt Ende April sein erstes Soloalbum heraus. Der “Björnhorn” betitelte Longplayer enthält Berthlings gleichnamige Suite in sechs Sätzen sowie das Stück “For Turiya” aus der Feder des bekannten amerikanischen Kollegen Charlie Haden, das bereits im Stream zu hören ist – alle in einem Klangbild, bei dem der Bass einen tiefen, summenden, dunkelwarmen Charakter erhält. Das Album erscheint auf 50 LPs, 100 CDs sowie digital bei Thanatosis. Weiterlesen

Ghosted: Oren Ambarchi mit Johan Berthling und Andreas Werliin

Drag City bringen in einigen Wochen die erste gemeinsame Arbeit mit Gitarrist Oren Ambarchi, Basist Johan Berthling und Drummer Andreas Werliin heraus – das vier Stücke enthaltende “Ghosted” entstand bereits vor drei Jahren in einem Stockholmer Studio und ist trotz der fast popnahe Eingängigkeit einzelner Passagen ein stark von Minimal Music und Krautrock inspieiretes Werk, der Track “II” ist bereits zu hören und als Video zu sehen. “Ghosted” erscheint auf LP und digital am 15. April. Weiterlesen