Kaboom Karavan mit neuer LP auf Miasmah

Die belgischen Kaboom Karavan, die ihren Sound als zeitgenössische Exotica oder “Folk music from another dimension” bezeichnen, bringen am 21. Juni ein neues Album bei Miasmah Recordings heraus. “Fiasko!”, das dem Label zufolge wie das Werk eines Wahnsinnigen mit zu viel Zeit klingt, basiert auf dem Einsatz einer Vielzahl an Instrumenten, von denen einige selbst gebaut und somit auf den ganz eigenen Sound des Quartetts – Bram Bosteels (Vocals, Gitarre, Elektronik u.a.), Bart Maris (Trompete, Tuba und Posaune), Stefaan Smagghe (Violine und Sarangi), Raphael de Cock (Igir, Jadagan und Uillean Pipes) – gemünzt sind. Das Album ist auch digital erhältlich. Weiterlesen

Wolves, Windows And Curtains: Neues Tape von Mortuus Auris and the Black Hand

Cruel Nature bringen Anfang Juli ein neues Tape eines ihrer Stammprojekte, des von dem Multimediakünstler Peter Taylor seit 2008 betriebenen Projektes MAbH (Mortuus Auris & the Black Hand) heraus. “Wolves, Windows And Curtains” ist ein von Ennui durchdrungenes, biografisch eingefärbtes Werk hörspielartiger, sounduntermalter Rezitationen, oder, wie es beim Label heißt, ein Zusammentreffen von tonalen und sprachlichen Gedichten. Es ist auch digital erhältlich. Weiterlesen

Cloud: Neue CD von Marc Behrens

In wenigen Tagen bringen Crónica eine neue CD des Klang- und Crossmediakünstlers Marc Behrens unter dem Titel “Cloud” heraus, von der es heißt: “The title Clould convolutes the words cloud, hinting at humankind’s fascination of supposed supernatural beings that lived in clouds or created them, and could, a potentiality. Historical mythologies are placed in the context of 21st century airborne mass transport that propels large groups of human beings — passive by force — through a space that once belonged to mythological beings and energies. And to the clouds, of course. The Clould cycle of electroacoustic music pieces and its preamble Aiear (Crónica 218~2024) together consist of 95 minutes of music, five microstories, the libretto for its fifth movement, a number of aerial photographs and text charts, and a performance concept including the first three movements. This CD features the complete five movements of Clould, composed between 2011 and 2023. Clould is composed with sounds from inside airplanes and airports recorded in Weiterlesen

Grush: Neuer Longplayer von Mike Paradinas a.k.a. µ-Ziq

Producer und Planet Mu-Gründer Mike Paradinas bringt mit “Grush” gerade ein neues Album seines Projektes µ-Ziq heraus. Im Begleittext heißt es: “It’s full of weird bangers that reclaim the ‘dance’ part of the woeful term IDM. A back-to-first-principles record, inspired in part by the group of artists IDM was coined for; melodic dance music that didn’t come out of urban scenes, but interpreted them from a distance. The tracks on ‘Grush’ are all road-tested live favorites developed with feedback from Mike’s touring partner and visuals guy ID:Mora (Jan Moravec). It’s a detailed and energetic journey which replicates the flow of a live gig. Weiterlesen

Rafael Toral und Jessica Sligter im Berliner Silent Green

Am Donnerstag den 20. Juni ist der portugiesische Gitarrist und Klangkünstler live in der Kumpelhalle des Berliner Silent Green zu sehen. Im Zentrum der Aufführung steht u.a. sein jüngst bei Drag City erschienenes neues Album “Spectral Evolution”, das, wie es in unserer Ankündigung hieß, “mit Gitarre, Bass und verschiedenen elekronischen Klangquellen eingespielt wurde” und “einen gut vierzigminütigen, in zwölf Episoden gegliederten Weiterlesen

Persons Underground: Neues Tape von Lee Ashcroft

Der in vielen nicht nur musikalischen Bereichen aktive britische Komponist und Producer Lee Ashcroft bringt in Kürze ein neues Album heraus. “Persons Underground” ist ein kollaborativ ausgerichtetes Werk, auf dem in fast allen Stücke Gäste (siehe Tags) ihren Auftritt haben, die meist Vocals, in einem Fall aber auch einen Remix und Artwork beisteuern. Trotz der unterschiedlichen Gesangsbeiträge und der zwischen Ambient, neoklassischen Passagen, Experimentierfreude und wuchtig-monumentalem Lärm wechselnden Elektronik offenbart das Album einen subtilen roten Faden, der sich v.a. in der dunklen, cinematischen Atmosphäre zeigt. Das Album erscheint bei Cruel Nature und ist auch digital erhältlich.Auf Bandcamp finden sich weitere Informationen zu allen beteiligten Künstlerinnen und Künstlern.
Weiterlesen

Joshua Murphy, Nochteff, Cosey Mueller, Caillou: Start der Kanaltour mit dem Urban Boat in Berlin

Die Agentur Milk Me hat eine kleine Tour mit ihrem Urban Boat organisiert, mit dem eine Auswahl an vier Acts durch die verzweigten Kanalsysteme in Deutschland, Belgien und den Niederlanden reisen und in einer Handvoll Venues Station machen und Konzerte geben. Weiterlesen

Pondskater: Konzert in der Düsseldorfer Schleuse ZWEI

Der Producer Alex Ganz alias Pondskater, dessen Track “Reverse Interlock” auf der jüngsten “Mischpoke”-Compilation von Hauch Records in einem Remix von Oval vertreten war, tritt am Samstag den 15. Juni in seiner Heimatstadt Düsseldorf, genauer in der Musikbar Schleuse ZWEI im Bilker Bunker auf. Auf den Programm steht eine audiovisuelle Live-Coding Performance mit erratischem Downbeat. Stefan Jürke a.k.a. YürkE rundet den Abend mit einem DJ-Set ab. Die Veranstaltung ist teil der Reihe Tonal Designs from Dus. Weiterlesen

Weitere Throbbing Gristle-Wiederveröffentlichungen auf Mute Records

Nach längerer Pause geht die Wiederveröffentlichung von Throbbing Gristle-Aufnahmen durch Mute Records mit zwei Alben aus sehr unterschiedlichen Phasen der Band in eine weitere Runde. TGCD1 wird auf CD und erstmals auf Vinyl erhältlich sein. Ursprünglich 1986 auf Mute veröffentlicht, enthält das Album eine knapp dreiviertel Stunde Material, das im März 1979 im Studio von Industrial Records aufgenommen wurde. „The Third Mind Movements“, ebenfalls erstmalig als Vinyl verfügbar, stammt dagegen  aus den 00er Jahren. Nachdem sich die „wreckers of civilization“ neu formiert hatten, erschienen eine Reihe von Aufnahmen: Die EP “TG Now”, das Album „The Endless Not“, das Livealbum “A Souvenir Of Camber Sands” sowie eben das auf Jams für ihre Destershore-Aufnahmen basierende weitgehend instrumentale Album „The Third Mind Movements“, das die Band erstmalig während ihrer US-Tour 2009 verkaufte. Weiterlesen

Upupa, Hoopoe, Simurgh: Neue Reihe von Ehsan Saboohi

Gerade ist auf dem Label Noise a Noise ein neues dramatisch-kompositorisches Werk in bislang drei Teilen von Ehsan Saboohi erschienen unter den Titel “Upupa”, “Hoopoe” und “Simurgh “. Es handelt sich dabei um ein für viele Stimmen konzipiertes dramatisches Werk aus jeweils mehreren, meist gut zehnminütigen Fragmenten, eingebettet in einen klangkünstlerischen Rahmen aus Interludien oder Soundketten, die mit unterschiedlichen gesampleten und zum Teil kollagierten Klängen einen hörspielartigen Kontrapunkt bilden zu den meist in Weiterlesen

Soft Power: Zweiter Longplayer von Ezra Feinberg

Tonal Union bringen eine neue LP des auch als Psychoanalytiker aktiven amerikanischen Gitarristen und Komponisten Ezra Feinberg heraus – “Soft Power” ist ein Album von feinsinniger Machart, in welchem Feinbergs eigene entspannt gepickte und gestrummte Gitarren von mehr als einer Handvoll renommierter Gäste (Mary Lattimore, Britt Hewitt, Jefre Cantu-Ledesma, David Moore, Robbie Lee, David Lackner, Russel Greenberg) an Instrumenten wie Piano, Synthies, Hafe und einigem mehr begleitet werden. “Soft Power” erscheint mit Artwork basierend auf einem Foto aus Marc Alcocks Bildband California Topiary und ist auch digital erhältlich, die beiden Opener schon jetzt. Weiterlesen

Buzz’ Ayaz: Antonis Antoniou und Band debütieren mit mediterraner Psychedelic

Ende August veröffentlichen Glitterbeat das selbstbetitelte Albumdebüt der cypriotischen Combo Buzz’ Ayaz. Die Band um den bereits durch seine Gruppen Monsieur Doumani and Trio Tekke bekannten Instrumentalisten Antonis Antoniou stammt aus beiden Teilen der seit Generationen geteilten Hauptstadt Nicosia und will mit ihrer mitreißenden Musik – laut Label “a fuzzed-out urban soundscape of dubby electronics, 70s-psych organ, growling bass clarinet, amplified folk instruments, ritual beats and Greek and Anatolian melodicism” – sowohl der griechischen als auch der türkischen Seite der Stadt und der Insel eine adäquate Stimme geben. Das Album erscheint in den gängigen Formaten, im Stream sind bereits zwei Tracks zu hören. Weiterlesen

Heroines of Sound: Neue Folge des Festivals im Berliner Radialsystem

Vom 11. bis zum 13. Juli findet wieder das dreitägige Heroines of Sound-Festival im Berliner Radialsystem statt, bei dem mehr als ein Dutzend Musikerinnen, Klang-, Bild- und Multimediakünstlerinnen ihre Arbeiten und Ideen in Konzertperformances, Videoprojektionen, Workshops und Podiumsdiskussionen vorstellen. Weiterlesen

Convergence III: Multidisziplinäre Veranstaltung in Berlin

Am 14. Juni veranstaltet das Kross Collective zum dritten Mal die Veranstaltung “Convergence”, diesmal in der Lettrétage in Berlin-Mitte. Auf dem Programm steht eine Reihe an experimentellen Performances, in denen Musik und Klangkunst mit Dichtung und visueller Kunst zusammengeführt werden. “CONVERGENCE is an evening of experimental, multi-sensory performances organized by Kross Collective, which explore dialogues between sound, text and visuals”, heißt es im Programmtext. “In their third event they present Vincent Laju X Yurika Saito showing improvisations and interactions between visual (Japanese ink performative installation) and sound (cello, Shakuhachi) forms. Two short films will be screened, in the video-poetry Weiterlesen

Archaic Techniques Of Ecstasy: Remasterte Vinyl-Edition des Klassikers von R.Y.N.

Ende des Monats bringen Cruel Nature eine Tape-Edition des vor vierzehn Jahren bei Equation Records erschienenen Albums “Archaic Techniques Of Ecstasy” von R.Y.N. heraus. Die neu gemasterte Version der beiden vom Soundmaterial her recht unterschiedlichen ritualistischen Musique Concrète-Kollagen des obskuren britischen Duos basieren auf den Originalbändern, die lange Zeit als verschollen galten. Das Album entlehnt seinen Titel einer Arbeit des Religionsgeschichtlers Mircea Eliade und dürfte alle ansprechen, die Esoterica ebenso schätzen wie raue Klangkollagen von Organum bis Genetic Transmission. Beim Label heißt es: “R.Y.N.’s record draws its title, ‘Archaic Techniques of Ecstasy,’ from Mircea Eliade’s 1951 work—a comprehensive study on Weiterlesen

The Mannequins From Your Head: Konzertaufnahme von Thomas Nöla

Der auch im Medium Film aktive amerikanische Sänger, Musiker und Songwriter Thomas Nöla hat vor kurzem ein digitales Livealbum herausgebracht, das einen analogen Mitschnitt eines kürzlich im New Yorker East Village aufgeführten Konzertes dokumentiert. Nöla selbst steht mit seinem Gesang, dem Keyboard und der in ihrem Strumming leitmotivischen Akustikgitarre im Weiterlesen

Total Control: Singledebüt und Konzert von Mada Dudi

Der Berliner Musiker und Producer Adam Mada M’habbek alias Mada Dudi hat vor kurzen sein digitales Single-Debüt in Form des Tracks “Total Control” veröffentlicht. Der Künstler ist in den vergangenen Jahren an einer ganzen Reihe an Projekten u.a. als Keyboarder, aber auch mit Mastering und nicht zuletzt Artwork beteiligt gewesen, auf unseren Seiten wurden seine Beiträge zu den jüngeren Veröffentichungen von Nikolas Schreck erwähnt. “Total Control” ist ein Weiterlesen

Skin Wrapped, Eyes Visible: Neue CD von German Army im August

Die kalifornische Ausnahmeformation German Army kündigt für Anfang August ein weiteres Album an. “Skin Wrapped, Eyes Visible” erscheint bei den japanischen Ultra Gash Records und bildet mit seinen hypnotischen Soundscapes ein weiteres Kapitel ihrer mal reißerischen, mal subtile, aber stets mehrfachbödige Weiterlesen

Sacred Habits: Soloalbum von Luca Perciballi auf Kohlhaas

Der italienische Klangkünstler Luca Perciballi bringt im Juni eine neue CD namens “Sacred Habits” heraus. Die elf kratzig dröhnenden Tracks basieren primär auf seinem Solospiel auf der E-Gitarre und dem Einsatz verschiedener Klangobjekte und knüpfen an seine mehrjährigen Erkundungen der Gitarre als reine Soundquelle an. Das Album erscheint bei Kohlhaas Records, auf deren Alessandro Bosetti-Album “Didone” er bereits zu hören war, und ist außerdem zum Download erhältlich. Weiterlesen