Sons Of An Older Cosmos: Ritualfestival im Hangar 49, Berlin

Zum dritten mal veranstaltet das Label Qualia am 15.12. im Berliner Hangar 49 einen Konzert- und Performance-Abend mit ritueller Musik. Headliner ist diesmal das rumänische Projekt Alone In The Hollow Garden, ein rituelles Alter Ego des bekannten Acts Tanz Ohne Musik und erstmals in Deutschland zu sehen. Ebenfalls zu sehen sind die zusammen auftretenden Bands Sielwolf und Nam-Khar, die seit Jahren kollaborieren, bereits zwei Alben zusammen aufgenommen aben, aber nur selten live auftreten. Ein weiterer Act ist Contemplatron aus Polen. Das Projekt entstammt dem Umfeld der Gruppe Bön und ist ebenfalls von tibetischer Ritualmusik beeinflusst. Den Auftakt macht auch in diesem Jahr Holotrop, das zwischen psychedelicher Elektronik und schamanistischen Klängen verortete Projekt des Veranstalters. Abgerundet wird das Programm durch ein DJ-Set aus dem Hause club|debil. Weiterlesen

Pekak! Umfassende Compilation über indonesische Noisemusik auf Syrphe Records

Seit mehr als zehn Jahren unterstützt das in Berlin ansässige Syrphe-Label experimentelle Musik unterschiedlichster Art aus Ländern, in denen die internationalen Vertriebswege dünn und holprig sind und holt kleine Schätze zutage, die anderenfalls hierzulande weitgehend unentdeckt und unbekannt wären. Ein Schwerpunkt des Labels ist der mehrere Kulturräume umfassende asiatische Kontinent, Betreiber Cedrik Fermont publizierte vor zwei Jahren das Buch Not Your World Music, dass sich schwerpunktmäßig mit der Noise- und Experimentalmusik Südostasiens befasst, vor einigen Monaten erschien “Uchronia”, eine drei CDs umfassende Überblicks-Compilation über entsprechende Musik in ganz Asien inklusive dem Nahen und Mittleren Osten. Weiterlesen

Laura Mello präsentiert ihre neue 7″ im West Germany Berlin. Support Korhan Erel und Dubious Dubbah

Am 12. Oktober präsentiert die aus Brasilien stammende Komponistin Laura Mello im Berliner West Germany Material ihres neuen 7″-Konzeptalbums, der Double Groove-Single “Ringing Still Life”. Das Material basiert auf Feldaufnahmen, Klingeltönen und Zitaten alter Hörspiele der 70er Jahre, erscheinen wird die Single bei Corvo Records. Ebenfalls zu sehen sind Korhan Erel mit einer Lesung und Dubious Dubbah mit einer Sound Performance. Weiterlesen

Steve Reichs „Six Pianos“ im RBB Sendesaal Berlin

Am 2. Februar nächsten Jahres veranstaltet Radio Eins in Kooperation mit Kompakt Records eine Aufführung von „Six Pianos“, Steve Reichs 1973 entworfene Komposition für sechs Konzertflügel. Das Konzert findet im Großen Sendesaal des zu Radio Berlin Brandenburg gehörenden Hauses des Rundfunks unter der Leitung von Gregor Schwellenbach statt. Die anderen fünf Pianisten sind John Kameel Farah, Daniel Brandt, Paul Frick, Erol Sarp und Kai Schumacher. Neben dem Hauptstück von Steve Reich wird das Programm mit Eigenkompositionen der sechs Musiker erweitert. Weiterlesen

Jozef van Wissem und Skrei im Zukunft, Berlin

Lautenvirtuose Jozef van Wissem, der in der Vergangenheit mit Jim Jarmush und James Blackshaw gespielt hat, wird in Kürze sein neues Album “You Know That I Love You” herausbringen, das u.a. auf Madrigal-Kompositionen der Renaissance basiert. In einer Reihe von Konzerten wird er das neue Material erstmals vor Publikum präsentieren. Am 11. Oktober wird er im Berliner Club Zukunft zu sehen sein, eröffnet wird das Konzert vom lokalen Drone- und Noise-Produzenten Giuseppe Capriglione alias Skrei. Weiterlesen

Sigillum S und Ab uno im Hangar 49, Berlin

Am 6. Dezember stellen die seit einigen Jahren wieder aktiven Post Industrial-Veteranen Sigillum S in Berlin ihr kommendes Album “The Irresistible Art Of Space Colonization And Its Mutation Implications” in einer audiovisuellen Performance vor. Ebenfalls zu sehen ist Ab uno – hinter dem Namen (der eventuell auf einen Song von OvO zurückgeht) verbirgt sich das vor zwei Jahren gegründete Duo Eugenio Petrarca und Roberto di Ciaccio, die eine perkussive Form ritueller Elektronik spielen. Auch sie haben ein neues Album im Gepäck.

Weiterlesen

Hate & Merda, Lorø, Skuv, Juan Valente und Franciszek Araszkiewicz bei Meth#14 im Loophole Berlin

Zum vierzehnten Mal findet die Berliner “Meth”-Konzertreihe, gewissermaßen der kleine Bruder von Metzger Therapie, statt. Diesmal beherbergt das Neuköllner Loophole wieder den Konzertabend mit fünf Repräsentanten des gepflegten Lärmens und Dröhnens.

Weiterlesen

Mono auf Tour mit A Storm of Light und Jo Quail

Im Oktober stellen Mono, deren orchestrale Postrock-Soundscapes anfangs gerne als japanische Antwort auf Mogwai bezeichnet wurden, ihr neues Album “Blue Blood Moon” auf einer ausgedehnten Europa-Tour vor. Mit an Bord sind die noch mehr dem Metal zugeneigten Postrock-Kollegen von A Storm of Light sowie die Avantgarde-Cellistin Jo Quail. Mit Bremen, Dresden und Wiesbaden stehen auch drei deutsche Adressen auf dem Programm. Weiterlesen

Rebajas: Drag City veröffentlicht 7CD-Box von Bitchin Bajas

Ende Oktober wird auf Drag City eine Box erscheinen, die das Frühwerk des psychedelischen Synthie-Trios Bitchin Bajas auf sieben CDs dokumentiert. Aufgrund der Zeitspanne, die von 2009 bis 2016 reicht, wird die Box wohl einmal unter dem Alternativtitel “The Obama Years” in die Annalen der elektronischen Musik eingehen – so zumindest suggerierte es eine Rundmail des Labels. Weiterlesen

Drekka, Margenrot, Common Eider, King Eider und Visions in Berlin und zur Hälfte in Köln

Mit Drekka und Common Eider, King Eider sind im Oktober zwei Vertreter ritueller Experimental- und Ambientmusik aus den USA in Europa unterwegs. Am 18. Oktober gastieren sie zusammen im Berliner Urban Spree und teilen sich die Bühne mit Margenrot, einer der interessantesten Newcomerinnen ritueller Elektronik. Ebenfalls ist dort Frederic Arbour mit seinem Projekt Visions zu sehen. Tags drauf spielen sie, diesmal ohne weiteren Support, in der Kölner Christuskirche. Weiterlesen

Mute Swimmer auf Herbsttour plus Ausstellung

Jüngst machte Guy Dale / Mute Swimmer v.a. mit seiner Kollaboration mit den dänischen Own Road von sich reden. Auf seiner in ein paar Tagen beginnenden Herbsttour durch Deutschland und die Schweiz wird er allerdings solo unterwegs sein und in einigen ausgewählten Bars, Clubs, Spielhöllen und Ateliers auftreten. Außerdem zeigt Dale seit langem wieder neue Sandpapier-Arbeiten im Rahmen einer Einzelausstellung in der Hamburger Galerie Oberfett. Die Austellung wird von 12. bis zum 25. Oktober gezeigt, zur Eröffnung gibt es auch dort ein Konzert. Weiterlesen

Current 93 in London, Bern und Berlin

Nach der Digital-Single “Bright Dead Star” und mit dem kommenden Album “The Light Is Leaving Us All” im Gepäck präsentiert die Ultimate Hallucinatory Gnostic SuperGroup um David Tibet ihr neues Set nach Leiria in Portugal auf drei weiteren Bühnen in Europa. Begleitet wird Tibet von Aloma Ruiz Boada, Reinier van Houdt, Andrew Liles, Alasdair Roberts und Michael York. In London treten an dem Abend außerdem Nurse With Wound auf. Weiterlesen

Joke Lanz, Dirar Kalash, Utku Tavil und Enot Anya am 23. November bei Multiversal #87

Im Rahmen der Multiversam-Reihe, die auf den gleichnamigen Veranstaltungsort unweit des Universal-Firmengebäudes zurückgeht, präsentiert das Elektronik, Vocals und Drums-Trio Kalashnikov x Joker x Tavilla alias Kalash, Lanz und Tavil mit einer Improvisation die erste gemeinsame EP. Ebenfalls zu sehen ist Enot Anya mit ihrem Elektronik-Projekt Abiboss. Weiterlesen

Uncertain Sounds #2: Moritz Simon Geist und Ioana Vreme Moser in der Galerie Weisser Elefant Berlin

Vom 12.09.-16.09.2018 findet in der Berliner Gallerie Weisser Elefant die Konzertreihe “Uncertain Sounds” statt. Teil der Reihe sind die beiden Performances von Moritz Simon Geist und Ioana Vreme Moser am Donnerstag, den 13.09. Techno-Pionier Geist wird seine vorbereiteten audiovisuellen Motive erneut von einem Musikroboter live improvisieren lassen und seiner jahrelangen Erforschung zur Interaktion zwischen Maschine und Mensch im Bereich elektronischer Musik und Multimedia ein weiteres Kapitel hinzufügen. Ioana Vreme Moser alias Coquetta führt im Anschluss ein klassisches Schmink- und Styling-Ritual vor dem Spiegel auf und verwandelt dies mittels Kontaktmikros und Effektgeräte in eine theatralische Soundperformance. Weiterlesen

Conure und SkuV beim eXperimontag in Madame Claude, Berlin

Einige Wochen nachdem Soundkünstler Mark Wilson alias Conure unter dem Titel “.​.​.​Making Way For The Future” ein üppiges 12 x 3″ CD-R Boxset bei den amerikanischen Inner Demons Records herausgebracht hat, wird er am 10. September seine aktuellen Arbeiten im Berliner Madame Claude präsentieren. Ebenfalls an diesem Abend zu sehen sind SkuV, ein neuer Act aus dem Umfeld des Metzger Therapie-Labels. Weiterlesen

Embryo live im Wohnzimmer des Klunkerkranich, Berlin

Auch nach weit über vierzig Jahren ist die aus Süddeuschland stammende, aber weitgereiste Band Embryo immer noch eine feste Institution, lebt quasi zwischen den Orten und beehrt dauerhaft die unterschiedlichsten Bühnen mit ihrer Musik zwischen improvisiertem (Kraut-)Rock und traditionellen Einflüssen aus vornehmlich orientalischen und südasiatischen Regionen. Am 3. September gastiert die Vagabunden-Karawane (so auch der Titel einer Doku über ihre legendärste Tour) im Wohnzimmer des Klunkerkranich, hoch über den Dächern und Schornsteinen von Berlin-Neukölln. Weiterlesen