Komposition von Yannis Kyriakides auf Unsounds und Roma Publications

Unsounds und Roma Publications bringen die Aufnahme einer Multimedia-Komposition von Yannis Kyriakides heraus. “Face” basiert auf Beiträgen von Diamanda Dramm alias Electra (Violine), Susanna Borsch (Flöte), Michaela Riener (Sooran) und Saskia Lankhoorn (Piano), die Elekronik wurde von Kyriakides selbst eingespielt. Die Texte entstammen einem zwölfseitigen Libretto von Maria Barnas, Bildelemente von Johannes Schwartz und Designs der Gruppe Experimental Jetset runden die Arbeit ab, die in den letzten Jahren mehrfach aufgeführt wurde. Im Zentrum stehen Software zur Gesichts- und Emotionserkennung und somit Fragen der Interaktion zwischen Mensch und Technologie und deren Auswirkungen auf künstlerische Prozesse. Das Album erscheint als LP und Download, die digitale Version enthält das Textbuch als PDF. Weiterlesen

SARAH PEEBLES: Delicate Paths. Music for Shō

Die Shō ist die japanische Ausprägung einer in ganz Ostasien verbreiteten Mundorgel, die vor allem in der höfischen Musik Verwendung fand und einen eher „trockenen“ Klang hat. In früheren Epochen wurde das Holzblasinstrument im Kontext ethnobotanischer Rituale verwendet. Das ist dann auch einer der Gründe, warum die kanadische Musikerin Sarah Peebles und ihre Kollegen seinen Klang nicht nur mit anderen Instrumenten und der menschlichen Stimme zusammenbringen, sondern auch mit Naturgeräuschen verschiedener Art. Weiterlesen

XAVIER CHARLES: 12 Clarinets in a Fridge

Dass sich Xavier Charles für den Klang seiner Küchengeräte begeistert, mag bei gestandenen Soundart-Fans zunächst Augenrollen hervorrufen. Dass der Mann eigentlich Klarinette spielt und seine beiden Metiers gerne zusammenführt, lässt schon eher aufhorchen, mehr noch die Tatsache, dass er in der Küche vor allem den versteckten, oft überhörten Geräuschen auf der Spur ist, von denen selbst der häuslichste Mensch schwören würde, sie noch nie zwischen Spüle und Geschirrtruhe vernommen zu haben. Bezeichnenderweise fiel sein Augenmerk vor Jahren schon auf den Kühlschrank, der ja allgemein als eher ruhiger Kollege gilt. Weiterlesen

MAGDA MAYAS & CHRISTINE ABDELNOUR: Myriad

Klavier und Altsaxophon scheinen für einander geschaffen, zahllose Bandkonstellationen und Duette beweisen das stets aufs neue. Dass es im Bereich freier Improvisation immer noch möglich ist, neues und überraschendes aus ihrem Zusammenspiel herauszuholen, demonstrieren derzeit die Berliner Pianistin Magda Mayas und die in Frankreich lebende Saxophonistin Christine Abdelnour, bislang auch bekannt mit dem Zweitnamen Sehnaoui. Im Zuge ihrer häufigen Konzerte führte ihr Weg auch auf das Meteo Festival im französischen Mulhouse. Der bei Radio France übertragene Live-Mitschnitt ist im Rahmen der Unsounds-Reihe nun auch als Tonträger unter dem Titel „Myriad“ erschienen. Weiterlesen