Matchess mit neuem Album im Februar

Drag City bringen Ende Februar das fünfte Album “Sonescent” von Whitney Johnson alias Matchess heraus, die auch als Teil des Chicagoer Improv-Duos Damiana bekannt ist. Das Album geht auf Johnsons Erfahrung während einer intensiven Vipassana-Meditation zurück, v.a. auf eine zehntägige Praktik der Stille von Körper, Sprache und Geist. Die vier ambienten Tracks auf “Sonescent”, das neben Johnsons Gesang, Elektronik, Streichern und Orgelparts die Beiträge von mehr als einer Handvoll Gästen an klassischen Instrumenten beinhaltet, ist selbst als meditativer Akt konzipiert. Das Album erscheint als LP und in den gängigen digitalen Formaten. Weiterlesen

The Blind Date Party: Bill Callahan und Bonnie Prince Billy mit großem kollaborativen Projekt

Am 10. Dezember bringen Drag City ein Album heraus, auf dem Bill Callahan und Bonnie Prince Billy 19 ihrer Lieblingssongs covern und dazu eine große Zahl an befreundeten Musikern zum Mitmachen ins Boot geholt haben. Das Projekt entstand während des ersten Lockdowns 2020, als die beiden Initiatoren sich recht spontan und in zunächst schlichter Herangehensweise Neuinterpretationen verschiedener Songs zuschickten und gemeisam bearbeiteten. Da Drag City von Beginn an an dem Plan beteiligt waren, kam schnell die Idee auf, verschiedene Acts aus dem Umfeld des Labels zu involvieren und den Stücken so einen vielfarbigen Charakter zu geben. Weiterlesen

Switched On Ra: Bitchin Bajas mit Hommage an Sun Ra

Fast vier Jahre nach ihrer letzten LP “Bajas Fresh” und drei Jahre nach einer üppigen Retrospektive bringen die Chicagoer Synthiedröhner Bitchin Bajas eine acht neu interpretierte Tracks umfassende Hommage an ihr Idol Sun Ra heraus, die nur digital und auf Tape erscheinen wird – am 29. Oktober bei Drag City. Weiterlesen

Far View: Auswahl an Library Music von Joel Vandroogenbroeck

Drag City bringen Mitte November eine Compilation mit ausgewählten Stücken heraus, die der belgische Komponist und Multiinstrumentalist Joel Vandroogenbroeck (1938 – 2019) in den frühen 80ern für das Library Music-Label Coloursounds aufnahm. Vandroogenbroeck, der vielen v.a. als Gründer der Krautrock-Formation Brainticket in Erinnerung ist, spielte eine Vielzahl an Instrumenten – u.a. Flöte, Sitar, Harfe, Percussion, Klavier und andere Keyboards – und war an verschiedenen Orten des Jazz, Rock und der Avantgarde im weitesten Sinne zuhause. Ein lange Zeit zentrales Standbein seiner Produktionen war die sogenannte Library- oder Stock Music – Aufnahmen, die für Archive zur medialen Nutzung angefertigt wurden. “Far View” bietet einen repräsentativen Querschnitt dieser Seite seines Werks.Die Sammlung erscheint auf CD und im Download. Weiterlesen

Ty Segall mit neuer LP auf Drag City

Ty Segall, Sänger, Gitarrist und Drummer und u.a. bekannt von Fuzz und den Sic Alps, bringt mit “Harmonizer” ein neues Album bei Drag City heraus – erneut im Spektrum zwischen Garage, Glam, Punk und Psychedelic mit einigen verspielten Ausflügen in elektronisches Terrain. Das Album ist digital bereits erhältlich und erscheint im Oktober in allen gängigen Hardcopy-Formaten. Weiterlesen

Neues Album von Mess Esque auf Drag City

Kein halbes Jahr nach ihrem stark limitierten und außerhalb Australiens schwer erhältlichen Debüt “Dream #12″ bringen das in Melbourne und Brisbane beheimatete Schrägpop-Duo Mess Esque nun ihr zweites, diesmal selbstbetiteltes Album über Drag City heraus. Mess Esque bstehen aus der Sängerin Helen Franzmann alias McKisko und dem v.a. von Dirty Three her bekannten Multiinstrumentalisten Mick Turner, der hier tatsächlich mit Gitarre, Bass, Drums, Orgel u.a. tatsächlich alle Instrumente beisteuert. Das Album erscheint Ende Oktober in allen gängigen Formaten. Weiterlesen

Valdez: Neues Lebenszeichen der Birds of Maya

Birds of Maya, die vor gut anderthalb Jahrzehnten in Philadephia gegründet wurden und seitdem ein Garant für mal psychedelisch angehauchten, mal bluesigen, mal hoffnungslos sludgisgen Noiserock im Garagensound sind, bringen nach acht Jahren ihr viertes Album in die Regale. “Valdez” ist allerdings ein frühes Werk, das erst jetzt einer Veröffentlichung würdig empfunden wurde. es erscheint in diversen Formaten bei Drag City. Weiterlesen

Joshua Adams und Chad Taylor erkunden neue Instrumente: Debüt von Mind Maintenance auf Drag City

Joshua Adams und Chad Taylor, die in ihren bisherigen Projekten Bass und Schlagzeug traktierten, haben jüngst eine Entdeckungsreise in die Welt west- und nordafrikanischer Musik unternommen und ihr Faible für Instrumente wie Guimbri und Mbira entdeckt, ein Saiteninstrument und ein den Xylophonen verwandtes Perkussionsgerät, die aufmerksamen Besuchern unserer Seiten schon von Acts wie Maalem Mahmoud Gania, der Natural Information Society und Stella Chiweshe her bekannt sind. Im Laufe ausgiebiger Sessions entstanden neun stimmungsvolle Tracks im Grenzland jazziger, dröhnender und weltmusikalischer Regionen. Weiterlesen

Alasdair Roberts und Hans Kjorstad mit gemeinsamer LP

Ende Juli erscheint auf Drag City die erste Zusammenarbeit des schottischen Sängers und Gitarristen – als solcher auch bei Current 93 – Alasdair Roberts und des norwegischen Geigers Hans Kjorstad alias Völvur. “The Old Fabled River”, das zusammen mit einer kleinen Gruppe an begleitenden Musikern entstand, führt skandinavische und keltische Traditionen zusammen und überführt sie in einen dem Album ganz eigenen Folkstil, der auch vor jazzigen Einfärbungen nicht zurückschreckt. Einige der Songs entstammen Roberts’ Feder, das Gros setzt sich aus schottischen und norwegischen Traditionals zusammen. Ihre Version von “Orison of Union” ist bereits in einem Video zu hören und zu sehen. Weiterlesen

Bill MacKay und Nathan Bowles mit neuem Album im April

Das Gitarre-Banjo-Duo Bill MacKay und Nathan Bowles bringt im Frühjahr ein gemeisames Album heraus. “Keys” enthält zwei Handvoll melancholische, spirituell eingefärbte Folksongs, deren aus den beiden Saiteninstrumenten bestehendes Grundgerüst durch dezente Drones, diverse Orgeln, Piano, Percussion und Gesang ergänzt wird. Neben eigenen Stücken sind auch ältere, traditionelle Songs enthalten wie das bekannte Spiritual “Idumaea”. “Keys” erscheint am 9. April bei Drag City. Weiterlesen

Azita mit neuem Album bei Drag City

Azita Youseffi oder kurz Azita bringt acht Jahre nach “Year” und ein Jahr nach der EP “Shooting Birds Out of the Sky” ihr neues Album “Glen Echo” beim Chicagoer Drag City-Label heraus. Im Unterschied zu den meisten ihrer früheren Aufnahmen hat die Künstlerin die Musik diesmal komplett ohne Begleitung weiterer Instrumentalisten eingespielt, ebenfalls neu ist ein deutlicher Schwerpunkt auf Gitarre und eine Abkehr vom Keyboardsound der letzten Alben, was einen stark zu einem Singer-Songwriter-Feeling beiträgt. “Glen Echo” erscheint in allen gängigen Formaten am 5. März. Weiterlesen

Ben Chasny und Donovan Quinn mit neuem New Bums-Album

Ben Chasny (Six Organs of Admittance, Rangda, Comets on Fire, ehemals Current 93 u.v.a.) und Donovan Quinn (Skygreen Leopards) bringen Mitte März ihr zweites gemeinsames Album als New Bums heraus. Wie vor bereits sieben Jahren “Voices In a Rented Room” ist “Last Time I Saw Grace” ein von schrägem Galgenhumor geprägtes Album, dessen oft gemurmelte und geflüsterte Texte mit der Mustern der bluesigen Akustikgitarre in ein interessantes Spannungsverhältnis treten. Weiterlesen

Amanny Ahmad und Tony Lowe mit neuem Sun Araw-Video

Cameron Stallones alias Sun Araw, ehemaliges Mitglied der nicht mit Magick Lantern Cycle zu verwechselnden Magic Lantern, hat mit “Arrambe” eine weitere Single seines im April über Sun Ark / Drag City erschienenen “Rock Sutra”-Albums herausgebracht. Das Regie-Duo Amanny Ahmad und Tony Lowe hat ein kongenailes Video dazu inszeniert, das mit unregelmäßigen Schnitten und esoterischen oder fantastischen Motiven den verspielt-psychedelischen Popcharakter der Musik in bewegten und unbewegten Bildern wiedergibt. Weiterlesen

Neues Magik Markers-Album erscheint im Oktober

Ende Oktober bringen die amerikanischen Noiserocker Magik Markers ihren ersten Longplayer seit über sechs Jahren heraus. Auf “2020″, das bei Drag City erscheinen wird, rekurrieren Elisa Ambrogio, John Shaw und Pete Nolan nicht nur auf die melodische, sondern auch auf die zersetzende Seite ihrer musikalischen Handschrift, bei der die Bestandsaufnahme des hier und Jetzt in eine mit viel Sarkasmus durchdrungene Tragik getaucht wird. Weiterlesen

Tashi Dorji mit neuem Album auf Drag City

Der in Bhutan geborene und heute in den USA lebende Gitarrist und Improvisationsmusiker Tashi Dorji bringt am 25. September seine neue LP “Stateless” bei Drag City heraus. Das Album basiert auf einem z.T. bewusst minimalistisch gehaltenen Solospiel auf der Akustikgitarre. Dorji hat auch als Musiker weite Reisen unternommen und mit zahlreichen internationalen KollegInnen kollaboriert. Fragen der Migration und der Bezug zu einem Zuhause haben dabei immer wieder sein Interesse gefunden und zu Reflexionen angeregt. Stateless ist ein unmittelbares Resultat dieser Überlegungen und entstand auf aktueller internationaler Herausforderungen. Weiterlesen

Alasdair Roberts spielt Songs seiner Jugend

“Songs from My Boyhood” heißt das kommende Album des schottischen Folk- und Folkrock-Musikers Alaisdair Roberts, das Ende des Monats bei Drag City erscheinen wird und Neuinterpretationen seiner frühen Veröffentlichungen enthält. Neben frühen Wegmarken seiner Solokarriere sind auch Stücke seiner Band Appendix Out enthalten. Weiterlesen

Comet Meta: David Grubbs und Taku Unami mit ihrer zweiten Kollaboration auf Blue Chopsticks

Nach dem vor zwei Jahren erschienenen “Failed Celestial Creatures” bringen die beiden Musiker Ende Mai eine zweites gemeisames Album heraus. Die Musik auf “Comet Meta” rangiert von meditatzive Gitarren-Duetten über imporvosierte Klavierstücke bis zu Elektroakustik und dem Spiel mit gesampleten Sounds. Taku Unami hat Soundtrack für Filme von Regisseuren wie den Japanern Isao Okishima und Takeshi Furusawa komponiert und mit Musikern wie Annette Krebs, Radu Malfatti, Jean-Luc Guionnet, Jarrod Fowler, Toshiya Tsunoda und Graham Lambkin gespielt. David Grubbs ist und war Mitglied bei Gastr del Sol, The Red Krayola und Squirrel Bait und hat mit zahlreichen Künstlern wie Tony Conrad, Susan Howe, Pauline Oliveros, Ken Vandermark, Will Oldham, Andrea Belfi, Rob Mazurek und Mats Gustafsson gespielt – mit letzteren u.a. im Trio The Underflow, das für einen Abend im Athener Underflow Record Store existierte. “Comet Meta” erscheint beim Drag City-Sublabel Blue Chopsticks.

Weiterlesen