Oceans of Time: Gemeinsames Album von Gloria de Oliveira und Dean Hurley

Die in Berlin lebende Sängerin und Schauspielerin Gloria de Oliveira und der v.a. als David Lynch-Kollaborateur bekannte Komponist Dean Hurley bringen Mitte September ihr erstes gemeinsames Album heraus. Seit einiger Zeit waren die beiden über den Atlantik hinweg in Kontakt und entwickelten eine produktive künstlerische Freundschaft, schickten zunächst Ideen, dann Klänge von Berlin nach Los Angeles und zurück. Das Album, das den Titel “Oceans of Time” trägt, verwebt die oft entrückt anmutenden, sinnlichen Vocals der Sängerin mit einem neuen, sehr organischen Sound, der ihnen wie auf den Leib geschrieben erscheint, vom Label werden Begriffe wie Dreampop genannt und keinesfalls unberechtigte Vergleiche zu den klassischen Releases auf 4AD gezogen. Die Geschichte dieses Labels hat auf noch andere Weise ihe Spuren auf dem Album hinterlassen, denn der bislang einige veröffentlichte Song “All Flowers in Time” ist eine feinfühlige Interpretation des nie offiziell veröffentlichten Songs “All Flowers in Time Bend Towards the Sun” von Elisabeth Frazer und Jeff Buckley (mehr dazu und natürlich den Song selbst findet man auf Hurleys Bandcamp-Seite). “Oceans of Time” erscheint auf drei Vinyl-Editionen sowie als CD bei Sacred Bones. Weiterlesen

Underground Institute: DJ-Nacht und Konzert u.a. mit Gloria de Oliveira

Das Berliner Underground Institute veranstaltet nächsten Monat zwei Events, deren verbindendes Element die Musikerin und Schauspielerin Gloria de Oliveira ist. Am 12. Mai findet im Kreuzberger Monarch eine DJ-Night statt, bei der besagte Sängerin zusammen mit Mary Ocher ausgewählte Scheiben aus ihren privaten Sammlungen auflegen. Weiterlesen

Beautiful Noise Festival III: Konzertabend in Siegen u.a. mit Hope und Gloria de Oliveira

Das im Siegener Vortex Surfclub stattfindende Beautiful Noise Festival engagiert nicht primär Noiseacts im engeren Sinne, sondern eine ausgewogene Mischung an Musik, die von Post Punk, Wave und Shoegaze bis zu lärmenden Eruptionen reicht. Nach einer gestreamten Konzertnach im Mai wurde die für Ende November geplante dritte Folge komplett abgesagt bzw. unter anderen Vorzeichen auf nächsten Mai verschoben. Mit Hope und Gloria de Oliveira werden, wenn alles nach Plan läuft, zwei bekannte Acts auf der Bühne stehen, mit Culk und Seasurfer stehen nun zwei weitere Acts auf dem Plan. Weiterlesen

Ich halte nichts von Coolness. Interview mit der Sängerin und Schauspielerin Gloria de Oliveira

Als im vorigen Jahr “Fascination”, der erste Longplayer der jungen Künstlerin Gloria de Oliveira, die Runde machte, wunderten sich nicht wenige über die Reichhaltigkeit des Albums. Gerade in der Musik, die auf den ersten Eindruck perfekt in den seit Jahren angesagten Grenzbereich zwischen Wave und einem traumwandlerischen 4AD-Pop passt, erlebt man nicht sehr oft derart viele doppelte Böden, wenn es um Stimmungen und Macharten geht. Doch auch wenn “Fascination” durchaus die Weiterlesen

I do not believe in Coolness: An Interview with singer and actress Gloria de Oliveira

When “Fascination”, the first longplayer by the young artist Gloria de Oliveira, turned up last year, many were surprised by the album’s richness. Especially in music that seems to fit perfectly into the fashionable border area between synthie wave and a somnambulistic 4AD pop, it’s rather unlikely to find that many different layers of style and atmosphere. But even though “Fascination” definitely exudes the freshness of an debut, Gloria de Oliveira is anything but a newcomer. Weiterlesen

Les Trucs, Audrey Chen, Ya Tosiba, Mary Ocher und Gloria de Oliveira beim Underground Institure Launch

Am 19. November veranstaltet das von Mary Ocher kuratierte Underground Institute zum zwanzigstenmal einen experimentierfreudig ausgerichteten Musikabend im Kesselhaus der Berliner Musikbrauerei. Live zu sehen sind die Stimmperformerin Audrey Chen, die Producerin Zuzu Zakaria alias Ya Tosiba und das lärmaffine hessische Elektronik-Duo Les Trucs. Am Plattenteller abgerundet wird der Abend von der Chefin selbst sowie von der neuerdings zurecht vielgepriesenen Sängerin und schuaspielerin Gloria de Oliviera. Weiterlesen

Forever: Debüt von The Wide Eye

Das schwedische Synthie Wave-Projekt The Wide Eye, das unseren Lesern von dem Remix für Gloria de Oliveira bekannt ist, bringt nach rund zwei Jahrzehnten musikalischer Aktivität den ersten Longplayer heraus – “Forever” enthält neben acht melancholischen und gleichsam tanzbaren Kopfhängersongs in der Tradition des Wave und New Romantic der frühen 80er zusätzliche Remixe von vier Songs des Albums. Neben Evil Dust, Paradox Obscur und Atomsomn hat sich Du Oliveria diesmal mit einem Mix revanchiert. Das Album erscheint bei Lake Spirit Records. Weiterlesen

GLORIA DE OLIVEIRA: Fascination

Es gibt seit rund zehn Jahren eine Menge junger Acts, die melancholische, von den frühen 80ern inspirierte Popmusik machen, und wenn man sich auf die Suche macht, findet man durchaus auch immer wieder solche, die neuromantischen Wave mit einer Brise Postpunk und impressionistischem Dreampop überblenden – Ultravox und die Cocteau Twins ließen bei Deserta mehr als deutlich grüßen. Gloria de Oliveira ist trotzdem eine einzigartige Vertreterin ihrer Generation, denn sie bringt ein Weiterlesen

Tempers und Gloria de Oliveira im Berliner Urban Spree

Mitte November, wenn der lädierte Konzertbetrieb hoffentlich wieder läuft, bringen 36 Concerts und Powerline Agency die New Yorker Tempers ins Berliner Urban Spree. Das aus Jasmine Golestaneh und Eddie Cooper bestehende Duo steht für einen dunklen, clubtauglichen und gleichsam hintergründigen Elektro-Pop und wird an dem Abend auch Tracks ihres bald bei Dais Records erscheinenden Albums präsentieren. Eröffnet wird der Abend von der Sängerin und Schauspielerin Gloria de Oliveira, deren surrealer Dreamwave deutlich aus der Masse gängiger Retroacts herausragt.

Weiterlesen