V.A.: Don’t Look Now: Aural Apparitions from the Geographic North

Bald ist die Zeit, in der man wieder das „October Country“ (Ray Bradbury) durchschreiten kann, die Luft von was auch immer für Wesen heimgesucht wird und es vielleicht heißt: „Guide them, holy lantern, through darkness and disaster. “ (Thomas Ligotti). Das in Decatur, Georgia, ansässige Label Geographic North veröffentlicht diese Compilation – die vielleicht auf Daphne du Mauriers Kurzgeschichte gleichen Namens oder Nicolas Roegs Verfilmung, deren deutscher Titel die Gondeln der Lagunenstadt im Namen trägt, verweist – , die als “frightening foray into Halloween-inspired sounds” bezeichnet wird. Weiterlesen

Ka Baird auf Tour in Europa

Etwa ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres Albums “Sapropelic Pycnic” wird die von Spires That In The Sunset Rise her bekannte Musikerin Ka Baird ihre irgendwo im Grenzland zwischen experimentellem Folk, Improv und Neuer Musik rangierenden neuen Arbeiten auf einer ausgedehnten Herbsttour präsentieren. Der größte Teil ihres Terminkalenders ist für Europa reserviert, und so stehen auch vier deutsche Adressen auf dem Plan. Weiterlesen

A passage into an altered state: Interview mit Ka Baird

Ka Baird hat mit den vor einigen Jahren zum Duo geschrumpften Spires That In The Sunset Rise eine ganze Reihe von Alben veröffentlicht, die in ihrer Originalität, Experimentierfreude und Wucht in der zeitgenössischen Folkmusik ihresgleichen suchen und man könnte vielleicht so weit gehen, die nach einer Zeile aus einem Gedicht von Baudelaire benannte Band als legitime Erben von Comus zu bezeichnen. Gleichzeitig hat Weiterlesen

A passage into an altered state: Interview with Ka Baird

With Spires That In The Sunset Rise, which shrank to a duo a couple of years ago, Ka Baird has released a number of albums that are unique in contemporary folk music with regard to originality, eagerness to experiment and force. One could go as far as to claim that the band that took its name from a line in a Baudelaire poem is the legitimate heir to Comus. But Ka Baird has also frequently expressed her creativity outside the band context: In the first half of the noughties two albums with folk miniatures were released under the name Traveling Bell. Weiterlesen

KA BAIRD: Sapropelic Pycnic

Kathleen alias Ka Baird wurde zunächst als eines der Gründungsmitglieder der mittlerweile zum Duo geschrumpften Avantgarde-Folkband Spires That In The Sunset Rise bekannt, bei denen sie sang und neben der Flöte noch eine ganze Reihe weiterer Instrumente spielte. Seit ihrem Umzug von Chicago nach New York und ihrer Entscheidung, primär als Solomusikerin zu arbeiten, lotet sie verschiedene instrumentelle und kompositorische Möglichkeiten aus, so dass ihre nunmehr drei Veröffentlichungen in jeweils ganz unterschiedliche Richtungen gehen: Auf die Weiterlesen