Daria Leere live im Berliner Liebig 12

Am 18. August lädt das Berliner Studio Liebig 12 zu einer Liveshow der Musikerin Daria Leere, die meist schlicht unter dem Namen Leere auftritt. Anloge und digitale Synthies im Stil der 80er Jahre, inspiriert von einer postmodernen Idee der Leere, stehen auf dem Plan. Aufgrund der geringen Kapazität empfielt sich eine Reservierung unter tanzimquadrat@yahoo.it Weiterlesen

Nihil, oder Alle Zeit der Welt: Film von Uli Schüppel mit Blixa Bargeld im Berliner Liebig12

Im Berliner Projektraum Liebig12 ist am 11. August Uli M. Schüppels Film Nihil, oder Alle Zeit der Welt aus den späten 80ern zu sehen. Der knapp einstündige, auf 16mm gedrehte Schwarzweiß-Film ist nach einigen Kurzfilmen Schüppels erste Arbeit im längeren Format und erzählt in archaisierenden Bildern die Geschichte einer Gruppe von jungen Kämpfern, die sich in einer postapokalyptisch anmutenden Welt gegen das technokratische Regime eines “Professors” stellen. Zu den Darstellern zählt u.a. Neubauten-Frontmann Blixa Bargeld, der Filmmusik stammt von Alexander Hacke. Es empfielt sich eine Reservierung unter aa@astridxaim.eu. Weiterlesen

Traces of the Avant-Garde: Themenabend zu Bob Rutman in Berlin

Am 11. August findet im Berliner Liebig12 ein Themenabend zur künstlerischen Biografie des Musikers und Künstlers Bob Rutman statt. Den Rahmen bildet ein Vortrag von Marialuisa Bonometti aus dem Umfeld von Rutmans Label Putojefe Records, der von einer engen persönlichen Freundschaft und einer profunden Kenntnis seines Werks geprägt sein wird. Eine reichhaltige Bild- und Soundpräsentation aus Rutmans Oeuvre wird das Programm abrunden. Weiterlesen

The Road To God Knows Where: Uli M. Schueppels Film über die Bad Seeds im Berliner Liebig12

Am 21. Juli zeigt das Berliner Liebig12 Uli M. Schueppels Film über Nick Cave & The Bad Seeds. In dem 1990 entstandenen Schwarzweiß-Film “The Road To God Knows Where” begleitet der Regisseur, der im Jahr zuvor das erste auf ostdeutschem Boden gespielte Konzert der Einstürzenden Neubauten filmte, die Band mit einem Assistenten und einer 16mm-Kamera quer Weiterlesen

Drone-Session mit Acrartep im Berliner Liebig12

Eugenio Petrarca alias Acrartep und eine Hälfte des Experimental-Duos Ab Uno, spielt am 17. Juli ein Drone-Setim Berliner Liebig12. ein umfangreiches modulares Synthie-Patchwork kommt zum Einsatz, im Anschluss sorft DJ und VJ Licia Londini von Ancestral Futuro Remoto für ein audiovisuelles After Show-Programm. Aufgrund der Gemütlichkeit des Raumes und der aktuellen Bestimmungen sind die Sitzplätze limitiert, Last Minute-Reservierungen unter tanzimquadrat@yahoo.it sind ratsam. Weiterlesen

Elektrokohle: Uli Schueppels Konzertfim mit den Einstürzenden Neubauten im Berliner Liebig12

Am 28. Juli zeigt das Berliner Liebig12 den Film Elektrokohle (Von Wegen) von Uli M Schueppel. Der Film dokumentiert das erste Konzert der Einstürzenden Neubauten in Ost-Berlin, das damals – am 21. Dezember 1989 – nach wie vor Hauptstadt der DDR war. Die Band spielte damals in der Besetzung Bargeld, Chung, Einheit, Hacke, Unruh im Weiterlesen

Alessandra Eramo präsentiert “Tracing South” im Rahmen einer Lichtinstallation von Michael Vorfeld

Vom 25.-27. April ist im Friedrichshainer Liebig12 die auf verschiedenfarbigen Glühbirnen basierende, rhythmische Lichtinstallation “Kontakt” des Berliner Künstlers Michael Vorfeld zu sehen. Die Installation beginnt jeweils zum Sonnenuntergang kurz nach 20:20 Uhr. Am 27. wird die Arbeit zudem zum Schauplatz einer Performance der Stimm- und Klangkünstlerin Alessandra Eramo, die vorwiegend Material ihres neuen Albums “Tracing South” (Corvo Records) präsentieren wird. In ihren neuen Arbeiten, die sich primär dem Mittelmeer und seinen menschlichen, spirituellen und auch zeitgeschichtlichen Dimensionen widmen, trifft polyphoner Gesang auf Field Recordings, analoge Elektronik und Instrumente wie die Zampogna, eine in Süditalien verbreitete Form des Dudelsacks. Weiterlesen