PETER CUSACK: Aral Sea Stories and the River Naryn

Der in Kasachstan und Usbekistan gelegene Aralsee, dessen Fläche und Wassermenge in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts extrem zurückging und erst in den letzten Jahren einer zumindest partiellen Wiederherstellung unterzogen wurde, liegt im Zentrum komplexer okologischer und auch ökonomischer Systeme. Er speißt sich aus zum Teil großen Zuflüssen, deren Quellgebiete bis an die Grenze zu China reichen und die durch mehrere zentralasiatische Länder fließen. Weiterlesen

Peter Cusack präsentiert neues Material beim Berliner Kontakte Festival

Auf seinem Ende dieses Monats erscheinenden Album “Aral Sea Stories and the River Naryn” (Corvo Records) dokumentiert Peter Cusack einmal mehr den Sound eines Ortes anhand von Field Recordings und gibt einen Einblick in das Lebensgefühl der mit diesem Ort vorbundenen Menschen. Diesmal zeigt Cusack anhand einer Auswahl von Sounds die Gegend um den in Kasachstan und Usbekistan gelegenen Aralsee, der in der zweiten  Hälfte des 20. Jahrhunderts durch kurzsichtige Bewässerungspolitik immer mehr auszutrocknen drohte. Der Klang des Wassers in verschiedenen Formen spielt in den Arbeiten folglich eine zentrale Rolle. Am 27.09. präsentiert Cusack sein neues Album live beim Kontakte Festival an der Akademie der Künste, Berlin. Am selben Abend wird es ebenfalls eine Performance von Francisco López geben. Weiterlesen

ALESSANDRA ERAMO: Tracing South

Alessandra Eramo stammt aus einer der südlichsten Regionen Europas, nämlich aus der Stadt Taranto in der italienischen Provinz Apulien. Irgendwann verschlug es sie in nördlichere Gefilde, zunächst zum Studium nach Venedig und Mailand, später dann nach Stuttgart und Berlin. Der Süden – als geografischer und kultureller Ort, aber auch als abstrakte Idee – spielte in der Musik der Vokal- und Klangperformerin jedoch immer eine wichtige Rolle, und so war es fast schon zu erwarten, dass der Weiterlesen

Alessandra Eramo präsentiert “Tracing South” im Rahmen einer Lichtinstallation von Michael Vorfeld

Vom 25.-27. April ist im Friedrichshainer Liebig12 die auf verschiedenfarbigen Glühbirnen basierende, rhythmische Lichtinstallation “Kontakt” des Berliner Künstlers Michael Vorfeld zu sehen. Die Installation beginnt jeweils zum Sonnenuntergang kurz nach 20:20 Uhr. Am 27. wird die Arbeit zudem zum Schauplatz einer Performance der Stimm- und Klangkünstlerin Alessandra Eramo, die vorwiegend Material ihres neuen Albums “Tracing South” (Corvo Records) präsentieren wird. In ihren neuen Arbeiten, die sich primär dem Mittelmeer und seinen menschlichen, spirituellen und auch zeitgeschichtlichen Dimensionen widmen, trifft polyphoner Gesang auf Field Recordings, analoge Elektronik und Instrumente wie die Zampogna, eine in Süditalien verbreitete Form des Dudelsacks. Weiterlesen

Alessandra Eramo: Tracing South-Tour mit Auftakt im Berliner Ausland

Anlässlich ihres in einem Monat bei Corvo Records erscheinenden Albums “Tracing South” wird die Künstlerin und Vokalistin Alessandra Eramo in verschiedenen europäischen Ländern Konzerte geben. In ihren neuen Arbeiten trifft polyphoner Gesang auf Field Recordings, analoge Elektronik und Instrumente wie die Zampogna, eine in Süditalien verbreitete Form des Dudelsacks. Der erste Auftritt der kleinen Tour findet am 27. März im Berliner Ausland statt, wo das Improv-Trio Miman den Abend mit Violine, Klarinette, Bass und Synthie einleiten wird. Weiterlesen

Corvo Records präsentieren Spills “Stereo” im Lefter Records, Berlin

Nach dem Release-Konzert Ende November präsentieren Corvo Records am 12.01. erneut das Two-Track-Album “Stereo”, das Jazzdrummer Tony Buck und Inside-Pianistin Magda Mayas vor einigen Wochen unter ihrem gemeinsamen Projekt Spill herausgebracht haben. Teil der Veranstaltung ist ein Back to Back-DJ-Set, bei dem Corvo und Global Pop First Wave eine Mixtur aus experimentellen Klängen und nichtwestlicher, “hybrider” Popmusik präsentieren. Weiterlesen

SPILL: Stereo

Schon seit fünfzehn Jahren werfen Pianistin Magda Mayas und Schlagzeuger Tony Buck bereits ihre Talente unter dem Namen Spill in die Wagschale, und was die Inside Piano-Performerin und der von seiner Stammband The Necks bekannte Jazzdrummer dabei auf die Beine brachten, beeindruckte auch gerade bei Konzerten. Weiterlesen

Laura Mello präsentiert ihre neue 7″ im West Germany Berlin. Support Korhan Erel und Dubious Dubbah

Am 12. Oktober präsentiert die aus Brasilien stammende Komponistin Laura Mello im Berliner West Germany Material ihres neuen 7″-Konzeptalbums, der Double Groove-Single “Ringing Still Life”. Das Material basiert auf Feldaufnahmen, Klingeltönen und Zitaten alter Hörspiele der 70er Jahre, erscheinen wird die Single bei Corvo Records. Ebenfalls zu sehen sind Korhan Erel mit einer Lesung und Dubious Dubbah mit einer Sound Performance. Weiterlesen

Corvo Records präsentiert Alessandra Eramo, W. Mark Sutherland und Gilles Aubry am 13. Mai im Berliner West Germany

Am Sonntag, dem 13. Mai, finden im Kreuzberger WestGermany drei Performances im Bereich Field Recordings, Sound Poetry und experimenteller Elektronik statt. Der für seine hörspielartigen Montagen gesampleter Sounds bekannte Gilles Aubry eröffent den Abend, gefolgt von dem kanadischen Musiker und Soundpoeten W. Mark Sutherland. Den dritten Auftritt bestreitet die aus Apulien stammende Musikerin Alessandra Eramo mit einem Set aus Feldaufnahmen, Stimmperformance und elektronischer Bearbeitung. Weiterlesen

Beam Splitter (Audrey Chen / Henrik Munkeby Nørstebø) präsentieren ihre LP “Rough Tongue” in Berlin

Am Dienstag, den 19.12. präsentiert das amerikanisch-norwegische Improv-Duo Beam Splitter ihre erste LP “Rough Tongue” (Corvo Records) mit einem Konzert im Neuköllner Restaurant L’Eustace. Der Mix aus Vocals und dezent bearbeitetem Posaunenspiel basiert auf Aufnahmen dreier Konzerte aus dem letzten Jahr. Den Auftakt des Abends bestreitet der Field Recording-Künstler Gilles Aubray. Weiterlesen