THE POND: RE-Works

Im vorigen Herbst veröffentlichten Elisabetta Lanfredini und Nicolas Wiese alias The Pond ihre Albumdebüt “Turchesi Miracolosi“, eine stimmige Überblendung und Verschmelzung elektroakustischer Schauplätze mit einer Stimmperformance, die ein ganzes Füllhorn an kreativen Ideen verwirklicht hat. Von “einer Stimme, die mal ganz naturbelassen, meist aber in verschiedenen Graden der Bearbeitung Weiterlesen

Art is Dead mit sieben Performances im Petersburg Art Space Berlin

Zum zweiten Mal vranstaltet die Organisation Art is Dead (A.I.D.) am 27. August einen Abend mit meist improvisierten Performances in Berliner Petersburg Art Space. In zum Teil ungewohnten Konstellationen sind JD Zazie, Munsha, das Havoc Quartett, Guido Kohn, Caroline Cecilia Tallone, Dr. Nexus, Marcello Busato und einige mehr zu sehen und zu hören. Weiterlesen

JD Zazie, Henrik Munkeby Nørstebø und Anaïs Tuerlinckx im Petersburg Art Space

Am 22. Oktober stete im Petersburg Art Space die Zeichen auf Improvisation. Eröffnet wird der Abend von der aus Brüssel stammenden Pianistin und Klangkünstlerin Anaïs Tuerlinckx mit einem Soloset am Flügel. Im Anschluss spielen die in Berlin lebende JD Zazie und der norwegische Bläser Henrik Munkeby Nørstebø, den unsere Leser noch von seiner Kollaboration mit Audrey Chen kennen, ein gemeinsames Set zwischen Elektronik, Turntablism und Posaune. Weiterlesen

Firefly Festival mit Konzerten, Installationen und Übertragungen

Am 29. August findet in Berlin unter dem Namen Firefly ein ganztägiges Festival mit experimenteller elektronischer Musik statt. Den Auftakt bilden von 13-19 Uhr eine Reihe an Klang- und Video-Installationen von Felicity Mangan, Ana Maria Rodriguez und Stefanie Loveday. Im Anschluss gibt es zwei Performances: JD Zazie gibt eine Soloshow u.a. am Turntable, das aus Pascal Arnold, Christoph Brünggel und Benny Jaberg bestehende Trio führt ein in den Installationskomntext integriertes Live-Set auf. Am frühen Abend werden zudem Radiobeiträge von Datscha Radio, Cashmere Radio und Colaboradio übertragen. Online-Tickets sind zwei Wochen vor der Veranstaltung bei Firefly direkt erhältlich.
Weiterlesen

JD Zazie und Heidrun Schramm beim Odd Wednesday

Mit der Open Air und in dezenter Lautstärke durchgeführten Odd Wednesday-Reihe kehrt das Berliner ACUD nach und nach in den Konzertbetrieb zurück. Bei der am Mittwoch den 29. Juli stattfindenden Folge treten die Klangkünstlerinnen JD Zazie und Heidrun Schramm mit einer Turntable-Performance, einer in Echtzeit improvisierten Soundkollage und einigem mehr auf. Die Veranstaltung ist auf zwanzig Tickets begrenzt, die im Vorverkauf erhältlich sind. Weiterlesen

Heroins of Sound 2020: Dorit Chrysler, JD Zazie, Midori Hirano, The Liz, Alexandra Cárdenas, Donna Maya

Die Veranstalterinnen von Heroines of Sound haben sich mit United We Stream und ARTE Concert zusammengetan und veranstalten am 10. Juli ab 19 Uhr ein Festival, das vom Berliner Radialsystem aus gestreamt wird. Im hundersten Jahr des Theremins wird dieses Instrument im Vordergrund stehen und in den Auftritten von Dorit Chrysler und Donna Maya eine zentrale Rolle spielen. Ebenfalls zu sehen sind die Künstlerinnen Alexandra Cárdenas (Live-Coding, Video), Midori Hirano (Piano, Laptop), JD Zazie (CDs, Turntable) sowie das für seinen genreübergreifenden, experimentellen Jazzsound bekannte Ensemble The Liz (Laptops, Stimme, Trompete, Video). Weiterlesen