Improvised and Experimental: Joke Lanz, Pausa A Pausa, Tatsumi Ryusui, Makoto Sakamoto, Rieko Okuda

Hošek Contemporary, die auf dem Schiff MS Heimatland an der Berliner Fischerinsel gelegene Kunstgallerie, hat ihr Veranstaltungsprogramm wieder aufgenommen, für die nächste, 105te Folge von Improvised & Experimental stehen drei musikalische Acts auf der Bühne. Den Auftakt übernimmt das mit Elektronik, Keyboard und Gitarre aufwartende Trio Rieko Okuda, Makoto Sakamoto und Tatsumi Ryusui. Weiterlesen

Paranorm und Metal Illusion: Rieko Okuda und Els Vandeweyer im Berliner KM28

Zwei Konzerte von und mit Rieko Okuda wird es am 7. November im Neuköllner KM28 geben: Bei der Solo-Performance Paranorm, in deren Zentrum ein mit Kontaktmikros präpariertes Klavier steht, wird das dabei erzeugte Feedback zum Hauptmaterial. Das folgende Metal Illusion basiert auf einem Film von Els Vandeweyer, in welchem beide Künstlerinnen mitwirken. In der Aufführung kommen neben dem Film diverse Instrumente und diverse Mixed Media zum Einsatz.
Weiterlesen

Els Vandeweyer, Rieko Okuda, Hannes Buder, Marie Takahashi, Guilherme Rodrigues, Stephan Bleier: Zwei Improv-Konzerte in Berlin

Am Freitag den 6. und Sonntag den 8. Juli präsentiert das Sextett eine improvisierte Version zeitgenössischer Kompositionen für Piano, Bratsche, Cello, Gitarre, Bass und Vibraphon. Die Konzerte finden im Kreuzberger Exploratorium (Bühne II) und am Weißenseer Kühlspot Social Club statt. Weiterlesen