Izquierdo, Dörner, Kalash, Hall, Asnan: Reflexionen im Berliner Loophole

Lorena Izquierdo Aparicio kuratiert am 27. November einen Konzertabend mit drei improvisierten Sound-Performances für Stimme, Elektronik, Bläser und Drums im Berliner Loophole. Zu sehen und zu hören sind neben Izquierdo und Axel Dörner, die ein auf Trompete, Stimme und Objekten basierendes Set spielen, der Soundartist Adam Asnan sowie Dirar Kalash und Samuel Hall, in deren Set Saxophon und Perkussion den Ton angeben.

Weiterlesen

Bob Rutman und das U.S. Steel Cello Ensemble im Loophole Berlin

Nachdem Bob Rutman im Frühjahr bereits mit Daniel Orlansky das U.S. Steel Cello Ensemble für eine Berliner Show wiederbelebte, ist nun mit Alex Dörner ein weiteres Gründungsmitglied der seit dreißig Jahren bestehenden Band hinzugestoßen. In dieser Konstellation bestreitet die Gruppe am 3. November ein weiteres Konzert im Neuköllner Loophole. Dargeboten wird auf Steel Cello und Bow Chimes basierende Musik vom Album-Klassiker “Noise in the Library”, der jüngst bei Putojefe Records neu veröffentlicht wurde. Eröffnet wird der Abend von dem in Berlin ansässigen Experimental-Duo Ab Uno, DJ Lithium rundet die Veranstaltung mit einem umfangreichen Set aus ambienter und ritueller Soundart ab. Weiterlesen

Bruital Force Nights VII: DuChamp, Greta Christensen, Mat Pogo, Dr. Nexus u.a. im Loophole, Berlin

Zur Finanzierung des umfangreichen Bruital Furore-Festivals auf der in Hamburg vor Anker liegenden MS Stubnitz veranstalten die Macher schon seit einiger Zeit kleinere Konzertabende in vertrauter Umgebung, wobei “klein” durchaus ein abendfüllendes Programm mit sechs Acts zwischen Noise, Drone, Improv, Voice Performance und Turntablism bedeuten kann. Bei Bruital Force Nights VII am 1. Juni treten im Neuköllner Loophole mit AA..LL, dem Sound- und Vokalkünstler Marty Byrne, der Turntable-Virtuosin Greta Christensen, das Duo Mat Pogo/Dr. Nexus, die Dröhnerin DuChamp und der Drummer Marcello S. Busato auf. Weiterlesen

U.S. Steel Cello Ensemble, Margo Sanda und DJ Lithium am 21. April im Loophole, Berlin

Zum zweiten mal in diesem Jahr tritt der Künstler und Musiker Bob Rutman im Neuköllner Loophole auf, diesmal als Teil des U.S. Steel Cello Ensemble, dessen Klassiker-Album “Noise in the Library” jüngst über Putojefe Records wiederveröffentlicht wurde. Rutman und dessen langjähriger Weggefährte Daniel Orlansky bestreiten mit Steel Cello und Bow Chime – beide Instrumente sind im Besitz des New Yorker MoMA – ihre erste gemeinsame Show nach über zehn Jahren. Weiterlesen

Hate & Merda, Lorø, Skuv, Juan Valente und Franciszek Araszkiewicz bei Meth#14 im Loophole Berlin

Zum vierzehnten Mal findet die Berliner “Meth”-Konzertreihe, gewissermaßen der kleine Bruder von Metzger Therapie, statt. Diesmal beherbergt das Neuköllner Loophole wieder den Konzertabend mit fünf Repräsentanten des gepflegten Lärmens und Dröhnens.

Weiterlesen

Syrphe Night #13 im Loophole, Berlin

Am Freitag, den 17. August, findet im Neuköllner Loophole zum dreizehnten Mal die von Syrphe-Label veranstaltete Konzertnacht statt. Dem Schwerpunkt des Labels entsprechend gibt es Industrial-, Noise-, Elektroakustik- und Improv-Konzerte von Künstlern wie Tesla Manaf (Indonesien), Dirar Kalash (Palästina/Deutschland), Wei Wei Liang (China), dem Labelgründer C-drík (DR Kongo/Belgien/Deutschland), Teenage Granny (Philippinen), Leonie Roessler (Niederlande/Deutschland/USA) und Kamil Korolczuk (Polen). Weiterlesen

Dead Normal, Krube! und Human Larvae im Berliner Loophole

Dead Normal, deren Debütalbum in Kürze bei Harbinger Sound herauskommen wird, bezeichnen ihre Musik selbst als “noisy electronics and rants”, und mit ihrer Mischung aus technoidem Rhythm Noise, Punkenergie und nicht wenigen Reminiszenzen an die klassische Industrial Culture ist das katalanische Trio auch ganz gut aufgehoben beim Label von Consumer Electronics und Sleaford Mods. Zum Release von “There Is Nothing Left But The Enjoyment Of Senseless Destruction” steht eine ausgedehnte Tour an, u.a. spielen sie am 31.08. im Neuköllner Loophole. Ebenfalls zu sehen sind an dem Abend das Berliner Noise-Projekt Krube! und Human Larvae mit seinem doomlastigen PE-Sound. Die Aftershow bestreitet der Berliner DJ Broadcast Storm.

Weiterlesen

URNA: Couchemar

Hinter dem Namen Urna versteckt sich der italienische Ritualdröhner Gianluca Martucci, der neben der Musik auch als Maler und Tattoo Artist aktiv ist und bereits Artwork für Kinit Her gestaltet hat. Dass seine bisherigen Alben hierzulande, trotz Signings bei Slaughter Productions oder den rührigen Brave Mysteries, etwas untergegangen sind, mag eventuell auch dem unscheinbaren Namen geschuldet sein. Dem sollte man allerdings abhelfen, und sein neues Tape könnte da einen guten Einstieg bieten. Weiterlesen