CURRENT 93 / HÖH: Island

Umbrüche und Richtungswechsel hat es in der Diskografie von Current 93 immer wieder gegeben, aber rückblickend fällt dies besonders ins Auge, wenn man die Jahre um 1990 betracht, als viele kaum einzuschätzen wussten, in welche Richtung es mit David Tibet und seinen musikalischen Begleitern in den nächsten Jahren wohl gehen könnte. Das hatte natürlich auch damit zu tun, dass man zu dieser Zeit Weiterlesen

BACKWORLD: For The Life Of The World

Nach dem nach einer längeren Pause 2011 erschienenen Album „Come The Bells“, das in seiner kammermusikalischen Ausrichtung vom Tod von Joe Budenholzers Vaters beeinflusst war, und seiner „paraliturgischen Oper“ „The Hound Of Heaven“ (2016) erschien Mitte 2020 mit „Sacred And Profane Songs“ eine Zusammenstellung, auf der zwei neue Stücke enthalten waren, die darauf hindeuteten, dass es weiteres Material geben würde. Weiterlesen

Transformation Through Love: Buch und Album von Michael Cashmore

Michael Cashmore hat in den letzten Jahren nach einer musikalischen Neuorientierung eine Reihe von Alben veröffentlicht. Im September wird auf Temporal Boundary Press, die u.a. das „Man is the animal“-Magazin über Coil und „Undefined Boundary“, das „Journal of Psychick Albion“, herausbringen, Michael Cashmores Buch „Transformation Through Love“ erscheinen. Weiterlesen

CURRENT 93: If A City Is Set Upon A Hill

Das neue Current 93-Album verweist mit dem auf den ersten Blick untypischen Fliesen-Artwork, auf denen der Mord Kains an Abel dargestellt ist, auf Current 93s „Rockalbum“ „Aleph At Hallucinatory Mountain“, auf dem es hieß: „In the beginning was the murderer“. Musikalisch-personell knüpft es stark an das 2018 erschienene Album „The Light Is Leaving Us All“ an, wurde „If A City Is Set Upon A Hill“ doch in fast der gleichen Besetzung aufgenommen Weiterlesen

Charity-Compilation u.a. mit Current 93, Zu, Nick Blinko, Teleplasmiste, Ulver, Michael Cashmore

House of Mythology und das mit David Tibet zusammen betriebene Label HoMAleph haben eine digitale Compilation zusammengestellt, deren Erlös der Arbeit des roten Kreuzes in der Ukraine zukommt. Vertreten sind 22 Tracks von Künstlerinnen und Künstlern des Labels, einige davon sind in den vorliegenden Versionen bislang unveröffentlicht. Die Compilation ist über Bandcamp erhältlich. Weiterlesen

Fabulous Aesop: Texte und Bilder von Baby Dee und vielen anderen

Baby Dee, über deren Musik wir immer wieder ausführlich berichtet haben, hat eine Anthologie zusammengestellt, auf der zahlreiche Künstlerinnen und Künstler literarische und visuelle Neuinterpretationen der berühmten Fabeln des Aesop beigesteuert haben. Eine zentrale Idee war die Frage, wie die Fabeln und v.a. die heute etwas angestaubt wirkende Moral der Texte wohl aussähen, wenn sie in unserer Zeit entstanden wären. Weiterlesen

Soft as the Sun: Postkarten als Tonträger von Current 93

Im Dezember und somit kurz vor dem geplanten Album-Release bringen Current 93 mit “Soft as the Sun” einen Song im ungewöhnlichen Format einer Flexi-Postkarte heraus. Der Bild- und Tonträger erscheint 250mal signiert und handnummeriert bei dem griechischen Musik- und Kulturportal FEX und ist Teil eines Charity-Projektes zugunsten eines Museums für Folklore und Geschichte in der thrakischen Stadt Xanthi östlich von Tessaloniki. Der Song stammt aus den Aufnahmesessions zum neuen Album und wird darauf in der Form nicht enthalten sein, das Frotcovermotiv ist Teil von Tibets neuer Serie “I Am All Light”. “Soft as the Sun” ist ausschließlich über FEX erreichbar und kann per E-Mail reserviert werden: fexorg@gmail.com Weiterlesen

Nature Unveiled: Klassiker von Current 93 auf Tape

David Tibet und Timothy Mark Lewis von House of Mythology bringen auf ihrem gemeinsamen HomAleph-Label “Nature Unveiled” auf Tape neu heraus. Das Album erschien 1984 auf L.A.Y.L.A.H. Antirecords als erster Longplayer von Current 93. Es ist eines der repräsentativen Alben der Frühwerks und enthielt in der Originalfassung mit “Ach Golgotha (Maldoror Is Dead)” und “The Mystical Body Of Christ in Chorazin (The Great In The Small)” zwei der bekanntesten der dunklen, sakral angehauchten und zum Teil noisigen Soundkollagen, die die erste Phase von Tibets Projekt charakterisieren. Die Tracklist ist identisch mit der CD-Version, die 1992 auf Durtro erschin und enthält die zusammen mit “Nature Unveiled” erschienene Split-7″ mit Nurse With Wound, die drei Stücke der “LAShTAL” -EP sowie die beiden “Maldoror”-Live-Tracks aus Amsterdam. Das Tape erscheint zunächst 333mal am 1. Dezember. Weiterlesen

DAVID TIBET: Ferelith / Fontelautus

Als in der Prä-Coronazeit, die sich inzwischen Äonen entfernt anfühlt, David Tibet zwei (von insgesamt fünf) Soloalben ankündigte, da war man schon etwas erstaunt, denn zum einen ist jedes Projekt, an dem Tibet beteiligt ist, durch seinen Vortrag, seine Texte und Konzepte enorm stark von ihm geprägt, zum anderen benötigte er von Anfang an immer (musikalische) Partner, um seine Visionen klanglich umzusetzen. Weiterlesen

Sleep Has His House: Re-Issue des Current 93-Albums bei House of Mythology

Zusammen mit “Horsey” ist auch das 2000 erschienene Current 93-Album “Sleep Has His House” auf der Basis der ursprünglichen Master-Tapes und von The Bricoleur aufbereitet neu herausgekommen. “Sleep Has His House”, eines der wenigen Alben, bei denen ursprünglich die Schreibweise Current Ninety Three verwendet wurde, entstand nach dem Tod von David Tibets Vater – die Trauer ist in vielen Texten der Songs spürbar, ganz direkt v.a. im anrührenden Titelsong, der zusammen mit “Niemandswasser” und “Good Morning, Great Moloch” zu den beliebtesten Songs der Band werden sollte und bis heute gerne als Zugabe bei Konzerten gespielt wird. Ebenfalls bekannt ist “Immortal Bird”, das vorab als Split-Single mit “Cripple and the Starfish” der damals am Beginn ihrer Karriere stehenden Antony and the Johnsons herauskam. Weiterlesen

If A Star Turns Into Ashes: Current 93 bringen für Konzert geplante Picture Disc über Mailorder heraus

Nachdem der für April geplante Auftritt im New Yorker Warsaw-Club aufgrund der momentanen Situation um ein Jahr verschoben wurde, bringen Current 93 die ursprünglich für diesen Anlass geplante 12″ Picture Disc “If A Star Turns Into Ashes” Ende März im regulären Mailorder heraus. Es erscheinen je 500 Exemplare von zwei Editionen mit unterschiedlichem Artwork.

Weiterlesen

CURRENT 93: Soft Black Stars

Das 1998 erschienene “Soft Black Stars” war damals ein Album, auf das man sich einlassen musste. Das ganze zurückliegende Jahrzehnt lang konnte man sich daran gewöhnen, dass Current 93 überwiegend und v.a. auf ihren Longplayern einen gitarrenlastigen Folksound hatten und selbst die getrageneren Stücke einen eindringlichen Schmiss. Hinzu kam, dass die dunklen Folkgenres, mit denen man David Tibet und seine Band entgegen seiner Selbstbeschreibungen assoziierte, immer mehr Weiterlesen

NODDING GOD: Plays Wooden Child

Die meisten der in den letzten Jahren entstandenen Projekte David Tibets außerhalb von Current 93 – die Zusammenarbeit mit ZU als ZU93 auf dem kammermusikalischen „Mirror Emperor“, das opulenter instrumentierte mit Youth aufgenommene „Create Christ, The Sailor Boy“-Album  (beide Alben erschienen ebenfalls auf House of Mythology) oder die Hommage an John Balance zusammen mit James Blackshaw – waren musikalisch sicher nicht so weit von Current 93-Arbeiten entfernt. Weiterlesen

CURRENT 93: Invocations Of Almost

Als David Tibet und Steven Stapleton vor etlichen Jahren eine gemeinsame Ausstellung ihrer visuellen Werke im Londoner Horse Hospital hatten, wurde eine Doppel-CD veröffentlicht, auf der Musik für die Ausstellung zu finden war. Stapleton überarbeitete später den lapidar „Salt“ betitelten Track, und daraus wurde als „Salt Marie Celeste“ sicherlich eine der stärksten Veröffentlichungen Nurse With Wounds; der Current 93-Beitrag war ein weitgehend instrumentales Weiterlesen

REINIER VAN HOUDT: Igitur Carbon Copies

Wer den Niederländer Reinier Van Houdt nur als Pianisten kennt, der Current 93 in den letzten Jahren im Studio und live unterstützt hat, der hat vielleicht einen etwas (zu) einseitigen Blick auf das Werk van Houdts, schließlich hat er u.a. Musik von Walter Marchetti und Charlemagne Palestine interpretiert und mit Alvin Lucier und Luc Ferrari zusammengearbeitet – eine vollständige Liste seiner musikalischen Partner liest sich wie ein Who’s Who zeitgenössicher experimenteller Musik. Das Vorgängeralbum Weiterlesen

CURRENT 93: The Light Is Leaving Us All

Im Frühjahr 2014 wurde der nach einer Zeile aus einem Gedicht von John Clare betitelte eigentliche Vorgänger „I Am The Last Of All The Field That Fell” veröffentlicht. Seitdem erschienenen die beiden Alben „The Moons At Your Door“ sowie „The Stars On Their Horsies“, die den Fokus weniger auf den Song als auf das Soundscape richteten. Zudem gab es zwei Seitenprojekte: das mit Killing Jokes Youth eingespielte, opulenter instrumentierte, fast schon orchestral klingende Hypnopazuzu-Album “Create Christ, Sailor Boy” sowie jüngst noch das schon vor einigen Jahren aufgenommene Weiterlesen

Current 93 in London, Bern und Berlin

Nach der Digital-Single “Bright Dead Star” und mit dem kommenden Album “The Light Is Leaving Us All” im Gepäck präsentiert die Ultimate Hallucinatory Gnostic SuperGroup um David Tibet ihr neues Set nach Leiria in Portugal auf drei weiteren Bühnen in Europa. Begleitet wird Tibet von Aloma Ruiz Boada, Reinier van Houdt, Andrew Liles, Alasdair Roberts und Michael York. In London treten an dem Abend außerdem Nurse With Wound auf. Weiterlesen

ZU93: Mirror Emperor

Endlich erscheint das vor einigen Jahren aufgenommene und schon u.a auf dem Donausfestival 2011 aufgeführte Album der Zusammenabeit von David Tibet und den italienischen ZU. Man mag vielleicht vorschnell einen Vergleich zu Hypnopazuzu, Tibets Zusammenarbeit mit Killing Jokes Youth, ziehen (deren Debüt ebenfalls auf House of Mythology veröffentlicht wurde), aber während „Create Christ, Sailor Boy“ von einer orchestralen Opulenz geprägt war und sich Weiterlesen