Neue EP von Maja Elliott

Die Pianistin und Sängerin Maja Elliott, die viele von ihren Beiträgen für Current 93, Simon Finn und den Kollaborationen von Nurse With Wound und Aranos her kennen, bringt seit längerem wieder eine EP in Eigenregie heraus. “Uiseneach” enthält zwei bereits vor einigen Jahren geschriebene Tracks, die Erinnerungen der Musikerin an Erlebnisse in Portugal und ihrer Heimat Irland transportieren und verarbeiten. Während das lebhaft fließende “Fire” ausschließlich auf Piano basiert, kombiniert das komplementäre “Rain”, das eine etwas tastendere und veränderliche Gestalt annimmt, ihr Stamminstrument mit Gesang, Gitarre und Bass. Elliott greift auf Einflüsse Alter und Neuer Musik ebenso zurück wie auf Jazz und verschiedene traditionelle Musik, was sich auch in den beiden Stücken abzeichnet. Die EP erscheint mit Artwork von Simon Finn digital auf dessen Label 10 to 1 Records. Weiterlesen

Strict, Straight & Gorgeous: Neues Livealbum von Simon Finn

Simon Finn bringt über Bandcamp eine Konzertaufnahme heraus, die 2012 im spanischen Santiago de Compostela mitgeschnitten wurde. Finn ist ein seit den späten 60ern aktiver Sänger und Gitarrist, dessen von originellen kompositorischen Ideen und zum Teil bissigen, existenzialistischen Texten geprägte Musik unter Begriffen wie Folk oder Psychedelic nur unzureichend erfasst wird. Nach einem kurzen, aber vielbeachteten Karriereauftakt zog sich Finn für mehr als zwei Jahrzehnte fast ganz aus der Musikwelt zurück, erst um die Jahrtausendwende kam es Weiterlesen

CURRENT 93: Soft Black Stars

Das 1998 erschienene “Soft Black Stars” war damals ein Album, auf das man sich einlassen musste. Das ganze zurückliegende Jahrzehnt lang konnte man sich daran gewöhnen, dass Current 93 überwiegend und v.a. auf ihren Longplayern einen gitarrenlastigen Folksound hatten und selbst die getrageneren Stücke einen eindringlichen Schmiss. Hinzu kam, dass die dunklen Folkgenres, mit denen man David Tibet und seine Band entgegen seiner Selbstbeschreibungen assoziierte, immer mehr Weiterlesen

CURRENT 93: And When Rome Falls

Konzertaufnahmen sind seit langem ein fester Bestandteil von David Tibets Diskografie. Ausgehend von den beiden als “All Dolled Up Like Christ” auf Doppel-CD herausgebrachten Konzerten in der New Yorker Ohrensanz-Foundation erschien eine ganze Reihe an Mitschnitten kompletter Auftritte, und zeitweise dachte man fast, die damals nicht gerade eifrig tourende Band wolle mit der Zeit buchstäblich jede Show durch einen schön gestalteten Tonträger würdigen. Alben wie “Cats Drunk On Copper”, “Halo” und “Birdsong In The Empire” entsprechen dabei quasi einem (später durch Rockelemente Weiterlesen

JOOLIE WOOD: 45 Birds

In Zeiten, in denen nahezu jeder musikalische Gehversuch in irgendeiner Form an die Öffentlichkeit gerät, sind Künstler wie JOOLIE WOOD eine wertvolle Seltenheit – Künstler, welche die Resultate ihres Schaffen lange heranreifen lassen und keine Eile haben, erst nach und nach aus dem Schatten bekannterer Bands herauszutreten und mit einer eigenen Karriere ernst zu machen. Rund zwanzig Jahre stellte Joolie ihre Künste an diversen Instrumenten in den Dienst anderer, erst 2006 erschien ihr Debüt “Tales Of Colour And White”. Soeben ist ihre zweite, diesmal audiovisuelle, EP erschienen. Weiterlesen