White People Killed Them debütieren auf SIGE Records

SIGE Records beingen Ende Juni das Debüt einer aus Drummer Marshall Trammell (Music Reasearch Strategies, Black Spirituals u.a.), Soundartist Raven Chacon und Gitarrist John Dieterich bestehenden Combo namens White People Killed Them heraus. Das gleichnamige Album enthält zwei ausladende Soundscapes im Kittbereich zwischen Noiserock und trockenheißer Americana. Persönlich decken die drei Musiker eine große Bandbreite an U.S.-amerikanischen Bevölkerungsgruppen an, was dem Asoziationspotenzial des Bandnamens einen großen Spielraum eröffnet. Das Album erscheint auf 300 LPs und digital. Weiterlesen

Jim Haynes mit Hommage an Zbigniew Karkowski

Der amerikanische Experimentalmusiker und Helen Scarsdale Agency-Betreiber Jim Haynes bringt Ende Juni ein Tape heraus, das als Hommage an den polnischen Komponisten Zbigniew Karkowski konzipiert und u.a. stark von dessen frühen lärmigen Aufnahmen mit ihren schrillen Hochfrequenzen inspiriert ist. Der Titel “When The Sky Burned” ist eine Übersetzung des Titels einer Komposition des älteren Kollegen, “Als der Himmel brannte” – gleichzeitig nimmt er Bezug auf die verheerenden Weiterlesen

Mettapatterning for Constellation: Neue Mamiffer erscheint Ende November

Faith Coloccia bringt eine Neue LP ihres Projektes Mamiffer auf dem hauseigenen SIGE-Labelheraus. Der Track “Mettapatterning for Constellation” wurde für das 2017er Sacrum Profanum Festival in Krakau geschrieben und liegt hier in zwei Versionen vor. Die erste Seite enthält die in Zusammenarbeit mit dem Ensemble Półdzielnia Muzyczna, Eyind Kang und Mateusz Rusowicz aufgeführte und anschließend von Randall Dunn abgemischte Live-Version, die zweite Seite die zuvor im Homestudio zusammen mit Aaron Turner und Jon Mueller aufgenommene Fassung, die im Vergleich weniger klassisch-orchestral und klanglich provisorischer anmutet. Die digitale Version enthält desweiteren kurze Auszüge von beiden Versionen. Weiterlesen

The Soaring: Daniel Menche mit gesangsorientiertem Album

Soundartist Daniel Menche bringt ein neues Album heraus, das primär um die Gesangsbeiträge von Mamiffer-Frontfrau Faith Coloccia (Sopran) und Thrones-Sänger Joe Preston (Bariton) herum aufgebaut ist. Mit letzterem hat Menche vor zwölf Jahren bereits ein gemeinsames Album produziert, erneut wurden die Gesangsbeiträge in eine Kulisse aus elektronisch und mit Cello produzierten Drones und andere, mehrfach bearbeitete Sounds eingebaut. Mit der Zeit evoziert die anfangs melancholisch anmutende Musik eine hypnotische Wirkung von sakraler Qualität. Das Album erscheint Ende November bei Sige Records. Weiterlesen

Drittes Album von Nordra erscheint bei Sige Records

Monika Khot, die vielen als Teil der neopsychedelisch angehauchten Acts Zen Mother und Daughters bekannt ist, bringt ihr drittes Album unter ihrem Soloprojekt Nordra heraus – “Pylon III” ist feinsinnig gestaltetes und eher aufwühlendes Werk ambienter und zugleich songorientierter Elektronik, das die brachiale, kämpferische Monumentalität des Vorgängers in eine vordergründig ruhigere Bahn lenkt. Wie die ersten Teile wurde die Musik des neuen Longplayers für Tanzperformances geschrieben. Weiterlesen

DANIEL MENCHE: Melting Gravity

Die Idee hinter Daniel Menches zweiteiliger Komposition „Melting Gravity“ hat eine anthropologische Dimension, denn sie begreift den Menschen in einem immerwährenden Kampf zwischen dem Wunsch nach Transzendenz und den ernüchternden Gesetzen der Schwerkraft. Auf der einen Seite das Begehren nach buchstäblicher oder sinnbildlicher Überwindung der Beschränkungen des Körpers durch die Verheißungen der Levitation, des Rauschs, der außerkörperlichen Erfahrung und Weiterlesen