Blood Meridian: Imaginierter Soundtrack von Hellenica

Jim Demos a.k.a. Hellenica bringt Mitte November ein neues Album heraus, das von Cormac McCarthys Spätwestern “Blood Meridian” inspiriert ist und, wie der Untertitel “An Imagined Soundtrack” nahelegt, als eine Art Soundtrack zu einer imaginierten Verfilmung oder zum Roman selbst konzipiert ist. Auf dem Album erweitert Demos sein Repertoire an ambienter, postindustriell eingefärbter Musik zwischen Gitarrenspiel und Electronica um weitere Facetten. Das Album erscheint als CD bei Somewherecold Records. Weiterlesen

Hope: Charity-Sampler für das Trevor Project u.a. mit Aidan Baker, Federico Balducci und Nonconnah

Somewherecold Records haben eine 52 Tracks umfassende Download-Compilation zusammengestellt, deren Erlös dem Trevor Project zukommt – einer Oranisation, die sich laut Label dem Versuch “to end suicide among gay, lesbian, bisexual, transgender, queer & questioning young people” verschrieben haben. Auf der Sammlung sind Tracks aus unterschiedlichen Musiksparten “from shoegaze to dreampop to experimental to dance to ambient and much more” vertreten, zu den internationalen Acts gehören Aidan Baker, Yellow6 und Nonconnah, alles weitere findet sich auf der Bandcamp-Seite, auf der die Compilation von Ende Juli bis Ende September erhältlich sein wird. Weiterlesen

Thisquietarmy und Hellenica mit neuer Kollaboration auf Somewherecold

Jim Demos und Eric Quach, zwei bekannte Größen der Experimental-Szene im kanadischen Montreal, bringen Mitte April ihr erstes gemeinsames Album heraus. “House of Worship”, das nach einer gemeinsamen Europatour ihrer Projekte Hellenica und Thisquietarmy entstand, ist eine Hommage an einen alten lokalen Veranstaltungsort und eine im Untergang oder zumindest stark im Wandel begriffenen Musikkultur. Filigrane, fast kosmische Ambientstrukturen, raue Dröhnung, wabernde Harmoniumklänge und metallenes Rattern sorgen für ein vielschichtiges und oft unvorhersehbares Klangbild, das im stimmungsvollen Rahmen einer kraftvollen Schwermut zusammengehalten wird. “House of Worship” erscheint als CD und Download bei Somewherecold Records. Weiterlesen