Direct Action: Kookoo mit Tot Onyx und Gorgonn im OHM Berlin

Zusammen mit dem im früheren Batterieraum eines Berliner Heizkraftwerks gelegenen OHM Club setzt auch die zweimonatlich stattfindende plurimediale Veranstaltungsreihe Kookoo nach einer pandemiebedingten Pause ihre Aktivitäten fort. Am Freitag, dem 3. Juni, steht ein Programm aus Performances, DJ-Sets und visuellen Arbeiten auf dem Plan, das von der japanischen Avantgarde-Bewegung Hi-Red Center und ihrem Konzept der Direkten Aktion (直接行動) inspiriert ist. Das Hi-Red Center entstand in den 60er Jahren unter der Anregung verschiedener Aspekte der Fluxux- und Neo Dada-Bewegung und verknüpfte Aktionskunst mit politischem Aktivismus und einer konzeptionellen Absage an tradierte, als elitär verstandene Vorstellungen künstlerischer Arbeit. Weiterlesen

Group A bringen ihr Debüt auf Vinyl neu heraus

Die in Berlin lebenden Japanerinnen group A bringen ihren ersten Longplayer auf Vinyl heraus. “Initiation” entfaltet über neun Tracks hinweg eine kühle wie hypnotische Form des Synthie Wave mit starken Anleihen an dessen subkulturellere, postpunkige Formen der Jahre um 1980. Rhythmische Loops, mal schmissig, mal wie ein zombiehafter Totentanz, bilden den Teppich für verdrehte surreale Sounddetails, cool-monotone Vocals, die in gewissen Abständen in wildes NDW-Geshoute kippen. Das Album entstand 2013 in Tokyo und erschien damals auf CDr, die LP ist auf 40 Stück limitiert und erscheint mit handnummeriertem Poster. Weiterlesen