Chaleur Humaine: Reissue des Debüts von UMAN

Fast dreißig Jahre nach seiner Erstveröffentlichung auf Buda Musique erlebt “Chaleur Humaine”, das Albumdebüt der französischen Band Uman, Mitte September seine Wiedergeburt auf LP, CD und im Rahmen spezieller, bonusbereicherter Editionen. Das Geschwisterpaar Danielle und Didier Jean erschuf auf dem Erstling einen eingängig-ambienten Dreampop, der schnell Vergleiche zu Enya wie zu den Cocteau Twins nach sich zog und auch in unseren Tagen weder angestaubt, noch besonders retro klingt. Das Album erscheint mit leichten Änderungen im Tracklisting beim Rvng Intl-Ableger Freedom to Spend. Weiterlesen

Reworks zu Ernest Hoods Neighborhoods

Für manche sicher noch News und daher trotz Ausverkauf des physischen Tonträgers immer noch eine Ankündigung wert ist die vor einigen Monaten auf Freedom to Spend / RVNG Intl. erschienene Anthologie mit Neuinterpretationen des Stoffs von “Neighborhoods”, einem von Ernest Hood bereits in den 70ern geschaffenen Porträt seiner suburbanen Nachbarschaft in Portland, Oregon. Der Jazzgittarist und Klangbastler hat damals ein großartiges, cinematisches Werk zwischen Hörspiel und Soundtrack geschaffen, das er selbst als musikalische Cinematographie umschrieb. Weiterlesen

Tiziano Popoli mit Compilation auf Rvng Intl und Freedom to Spend

Unter dem Titel “Burn the Night / Bruciare la Notte: Original Recordings, 1983–1989″ bringen die Labels Rvng Intl und Freedom to Spend Ende Januar eine Anthologie an alten Aufnahmen des italienischen Musikers Tiziano Popoli heraus. Popoli, der Ende der 70er am Conservatorio Giovanni Battista Martini in Bologna studiert hatte, etablierte eine ganz eigene musikalische Handschrift zwischen Minimal Music amerikanischer Prägung und experimentellem Pop, der auch die Zeitsignatur des New Wave und der elektronischen Avantgarde um 1980 trägt. Weiterlesen

ERNEST HOOD: Neighborhoods

Erinnerungen an vergangene Zeiten haben oft eine stark sinnliche Komponente und werden durch Düfte, Bilder und Sounds angeregt, und es bedarf einer gewissen Eindringlichkeit, Erinnerungen im künstlerischen Medium so zu transportieren, dass sie starke Vorstellungen beim Publikum evozieren. Ernest Hood, von Haus aus Jazzgitarrist und zugleich ein Pionier in der Arbeit mit Field Recordings, hat Mitte der 70er, als die USA gerade die 50er Jahre als Weiterlesen

URSULA K. LE GUIN / TODD BARTON: Music and Poetry of The Kesh

Ursula K. Le Guin zählt zu den Fantasy- und Science Fiction-Autorinnen, die in ihrem Werk immer wieder das kulturell Andere zum Thema machten, Mentalitäten und Lebensgewohnheiten in fernen zukünftigen Gesellschaften wurden nicht nur holzschnittartig entworfen, sondern zu feinsinnigen, in sich logischen Systemen ausgearbeitet, die eine große psychologische und anthropologische Sensibilität verraten. Weiterlesen