KAVE: s/t

Kave ist ein neu gegründetes Quartett bestehend aus Stian Westerhus, Max Lodenbauer, Samuel Rohrer und Tobias Freund, zwei Improv-Jazzer und zwei Größen tanzbarer Elektronik, die in der einen oder anderen Konstellation schon zusammen aufgetreten sind. Auf ihrem Debüt entpuppen sie sich schon nach den ersten Minuten als weit mehr als die Summe ihrer Teile und lassen eine Musik entstehen, die zerbrechliche Momente hat und die Hörer mit auf die Suche durch ein Traumszenario nimmt. Weiterlesen

Continual Decentering: Soloalbum von Samuel Rohrer auf Arjun Music

Samuel Rohrer, seit Jahren eine Größe in der exprimentellen elektronischen Musik und ein leidenschaftlicher Kollaborateur, hat mit “Continual Decentering” ein Soloalbum auf die Beine gestellt, das die Spuren langjähriger Erfahrungen trägt. Im Zentrum der Tracks steht das Schlagzeug, das keineswegs nur perkussiv verwendet wird und das Rückgrat einer nächtlichen, mysteriösen Klangreise wird, die – auch in den weniger komplexen Momenten – nie einlullende und regressive Züge annimmt, sondern Brüche und unerwatete Wendungen zulässt. Weiterlesen

Jan Bang, Erik Honoré, Eivind Aarset und Samuel Rohrer auf Dark Star Safari

Dark Star Safari ist die Band der aus zahlreichen weiteren Konstallationen verbandelten Musiker Jan Bang, Erik Honoré, Eivind Aarset und Samuel Rohrer, die auf ihrem gemeinsamen Debüt zehn bezaubernd schemenhafte Songs präsentieren. Meist schleppende Rhythmen, anheimelndes Gitarren- und Bassspiel, Synthies, überraschende elektronische Soundeffekte und die von Jan Bang gehauchten melancholischen Texten Erik Honorés erschaffen einen nächtlichen Score von starker Evokativkraft, der Begriffe wie Dreampop, Singer Songwriter und Darkjazz als Klischees entlarvt. Das Album erscheint beim Berliner Label Arjuna Music.
Weiterlesen