ERIK K SKODVIN: Anbessa

Asalif, der zehnjährige Protagonist in Mo Scarpellis Film Anbessa,lebt mit seiner Mutter in einem Außenbezirk der äthiopischen Hautstadt Addis Abeba. In einer Zeit, in der der Fortschritt und die unsichtbare Hand des Wettbewerbs immer stärker alle Lebensbereiche durchdringen, erfährt Asalif erstmals, was es heißt, die Bindung an eine traditionelle Lebensweise aufzugeben und sich den zum Zeil desillusionierenden Herausforderungen des modernen Lebens in einem Dritte Welt-Land zu stellen. Weiterlesen

Chão Vermelho: Neues Album von Joana Guerra auf Miasmah

Sängerin und Cellistin Joana Guerra bringt Mitte November ein neues Album heraus, das sich in klagenden, rituellen Soundscapes der schleichenden Austrocknung ihrer südportugiesischen Heimatregion widmet. “Chão Vermelho” – auf deutsch “Roter Erdboden” – lässt mit einem soliden Aufgebot an Gastmusikern an akustischen und elektronischen Instrumenten die endzeitliche Stimmung, die dieser Vorgang mit sich bringt, lebendig werden und trägt zugleich der ästhetisch-sinnlichen Seite dessen Rechnung. Weiterlesen

Wiederveröffentlichung früher Malaria!-Releases im Oktober

Unter dem Titel “Compiled 2.0/Full Emotion” macht Moabit Musik frühes Material von Malaria! auf Doppel-LP zugänglich. Enthalten sind die um die Songs “Pernod” und “Kämpfen und Siegen” erweiterte Best of “Compiled”, auf der 1991 frühe 7″- und 12″-Beiträge zusammengestellt wurden. Hier finden sich sämtliche Gassenhauer wie “How do you Like my New Dog?”, “Kaltes Klares Wasser” und “You Turn to Run”, aber auch Songs wie “Zarah”, die sich weniger häufig in den gängigen Playlists finden. Mit “Full Emotion” enthält die zweite Scheibe das komplette Debüt-Album “Emotion” von 1982, das auf “Compiled” ursprünglich in gekürzter Form enthalten war. Die Doppel-LP erscheint am 11. Oktober. Weiterlesen