RISARIPA: Connect

Risa Egawa a.k.a. Risaripa – ihr Name kommt von Risa Reaper und stammt aus ihrer Zeit als Drummerin bei Gallhammer, näheres dazu in früheren Rezensionen – bringt in regelmäßigen Abständen konzeptuelle Alben heraus, die ihre Experimentierfreude an modular-analogem Gerät in ganz eigene atmosphärische Bahnen lenkt, die oft einem übergeordneten Thema verpflichtet sind. Weiterlesen

VIVIANKRIST / RISARIPA: Fuyu

Auf “Fuyu” treffen wir auf zwei Musikerinnen, die die Bühne bereits zusammen in den Jahren nach 2000 betraten: Eri Isaka alias Viviankrist als Shouterin und Bassistin der Crust-Doom-BM-Combo Gallhammer und Risa Egawa alias Risaripa am Schlagzeug derselben Band. Beide sind auch nachdem die Gruppe vorerst auf Eis gelegt wurde aktiv und haben in der Zwischenzeit dunkle, meist lärmende elektronische Musik als Ausdrucksmedium entdeckt, oder besser Weiterlesen

RISARIPA: Kuniumi

Vielen Schöpfungsmythen aus den unterschiedlichsten Kulturen haftet, trotz allem Zauber des Neuen, der zwangsläufig in ihnen steckt, auch ein Moment des Brutalen an. Dieses Brutale, Heftige, kann beispielsweise das Chaos illustrieren, dass in vielen Schöpfungsgeschichten besiegt und durch eine Ordnung ersetzt wird, die die Grundlage der bestehenden Welt bildet. Zugleich trägt es aber Weiterlesen

RISARIPA: Wieder

Hinter dem Namen Risaripa verbirgt sich Risa Egawa, die Drummerin und gelegentliche Shouterin der derzeit inaktiven Band Gallhammer. Seit einigen Jahren scheint ihr Interesse allerdings weniger dem von Crustcore beeinflussten Doom- und Black Metal ihres – in fast jeder Besprechung wird hervorgehoben, als ob dies immer noch ein Tabubruch wäre: rein weiblichen – Trios zu gelten, sondern der Improvisation mit modularen Synthies und gesampleten Sounds. Dass dieser Weiterlesen

RISARIPA: Phantom

Alles beginnt mit einem verzerrten Paukenschlag, dem in unregelmäßigen Abständen weitere folgen – ein im Grunde einfacher Kunstgriff, der sich seit jeher für Auftakte aller Art eignet, da er zuverlässig eine gewisse Spannung auf das vielleicht folgende evoziert. Das Wabern einer spooky Orgel und ein zittriges Quietschen unklarer Herkunft sorgen dafür, dass die Spannung erhalten bleibt, bis nach einer Weile die erlösende Geröllawine auf die Gehörgänge prasselt und die Weiterlesen

K2 / VIVIANKRIST / RISARIPA: Autocrine

Die vorliegende Split-CD, die mit verzerrten Donnerschlägen aus der Hexenküche von Viviankrist beginnt, wurde vom japanischen Noisegaranten Kimihide Kusafuka alias K2 kuratiert, der die elektronisch ausgerichteten Soloarbeiten beiden Gallhammer-Veteraninnen Risaripa und eben Viviankrist bereits seit ein paar Jahren hört und interessiert beobachtet. Jeder Act, so war seine Idee, sollte mit Weiterlesen