V.A.: Time Ends – A Tribute to J​.​G. Ballard’s Tetralogy Of Transformation

In den frühen Sechzigern schrieb der englische Autor J. G. Ballard eine Reihe an Romanen, in denen es um unerwartete Naturereignisse geht und um ihre “katastrophalen” Folgen für den Planeten Erde und die menschlichen Zivilisationen. Stürme, Hitze und Trockenheit, eine durch Erderwärmung ausgelöste Flut und eine plötzliche Verwandlung organischer Materie in kristalline Strukturen – all diese Ereignisse, die nur Weiterlesen

J.G. Ballard-Hommage mit Martin Bladh, Karolina Urbaniak, Desiderii Marginis, Troum und Anemone Tube

Mitte Mai erscheint mit “Time Ends” eine Tribute-Compilation zu den ersten vier Romanen des englischen Schriftsteller James Graham Ballard, namentlich The Wind From Nowhere, The Drowned World, The Drought und The Crystal World – Texte die allgemein als “Katastrophenromane” gelten. Mit unterschiedlichen konzeptuellen Ansätzen überführen die Soundkünstler Desiderii Marginis, Troum, das Duo Martin Bladh & Karolina Urbaniak sowie Anemone Tube die Themen und Stimmungen jeweils eines Romans in ihr Medium und steuern Weiterlesen

I believe each one of us has to deal with a personal void. Interview mit Father Murphy

Die italienische Band Father Murphy, die jüngst vom Trio zum Duo geschrumpft ist, lässt sich nicht leicht in gängige Begriffe fassen – zumindest, wenn man damit ihre Musik unmittelbar kategorisieren will. Ihre lärmenden, basslastigen Klanglandschaften, die manchmal ganz plötzlich etwas Meditatives bekommen, ihre wuchtigen, eruptiven Klagelieder, strafen jede subkulturelle Spartenlogik Lügen. Die Konturen ihrer Welt werden deutlicher, wenn man sich ihr über Inhalte nähert und den Worten folgt, die Freddy Murphy und Chiara Lee selbst immer wieder in Songs und Liner notes fallen lassen. Im Zentrum ihres Denkens erscheinen Weiterlesen