The Things We Lost: Neue EP von Marc Almond im Oktober

Cherry Red bringen Ende Oktober eine neue EP von Marc Almond mit dem Titel “The Things We Lost” heraus. Das Minialbum wurde erneut in Kollaboration mit dem Produzenten Chris Braide aufgenommen, der in der Vergangenheit bereits mit Beyoncé und Lana del Rey gearbeitet hatte. Die auf 2000 Stück limitierte blaue Vinylversion im 10″-Format enthält lediglich die sechs neuen Tracks, von denen sicher mindestens einer in der Zwischenzeit vorab veröffentlicht werden wird – plus Lyric Sheet und zusätzliches visuelles Material.
Weiterlesen

Stranger Things: Reissue des Klassikers von Marc Almond

Cherry Red Records bringen anlässlich Marc Almonds 65. Geburtstags sein 2001 bei XIII BIS Records erschienenes Album “Stranger Things” in zwei üppigen Editionen neu heraus. “Stranger Things” entstand in Zusammenarbeit mit dem Isländer Jóhann Jóhannsson, der als Produzent fungierrte und zugleich in den Songs mehrere Instrumente – Piano, Rhodes, Glockenspiel, Harfe – spielte. Zwischen dem Triphop-Sound von “Open All Night” (1999) und dem russisch angehauchten “Heart on Snow” (2003) offenbart das Album einen ganz eigenen charakteristischen Sound, der in den akustischer instrumentierten Stücken die Brücke zu den Chanson-Alben der frühen 90er schlug. Weiterlesen

Magazine 1: Kollaboratives Album von Wolfgang Flür im März

In einigen Wochen bringen Cherry Red Records das Album “Magazine 1″ des Kraftwerk-Mitgründers, Schlagzeugers und Drum Pad-Pioniers Wolfgang Flur heraus. Auf dem diesmal unter seinem eigenen Namen erscheinenden Album wirken mehr als eine Handvoll namhafter Gäste mit, darunter bekannte Namen wie Claudia Brucken (Propaganda), Midge Ure (Ultravox) und Peter Hook (New Order), ferner einige jüngere Vertreter elektronischer Musik wie U96, Ramón Amezcua (AKA Bostich), MAPS und Anushka sowie die DJs Juan Atkins und Carl Cox. “Magazine 1″ erscheint als LP und CD. Weiterlesen

MARC ALMOND & MICHAEL CASHMORE: Feasting With Panthers

Ein Festmahl mit Raubtieren – eine ebenso reizvolle wie bedrohliche Situation, bei der es zwangsläufig vom Wesen des einzelnen abhängen muss, welche der beiden Empfindungen als stärker wahrgenommen wird. Im spätviktorianischen England, als dekadente Ausschweifungen vor der Fassade bürgerlicher Prüderie gerade einen rebellischen Geist versprühten, bezeichnete man mit dieser Wendung eine konkrete Situation. Es ging um die Neigung reiferer Herren, sich die Gunst weniger betuchter Jünglinge zu erwerben. Und um das Risiko, dadurch Opfer eines Skandals zu werden. Weiterlesen

MARC ALMOND: Varieté

Das Wort „Varieté“ leitet sich ursprünglich von „Vielfalt“ ab. Zurecht, denn man bezeichnet damit eine Art Theater, in welchem die unterschiedlichsten Kleinkünste auf die Bühne gebracht werden. Kabarettistische Aufführungen, Gesangseinlagen, Tanz und allerlei Bizarres. Es gäbe wohl kaum ein passenderes Wort, um Marc Almonds derzeitigen Stand seiner Karriere zu überschreiben, bedenkt man wie umtriebig und vielseitig der Sänger seit seinem Comeback wieder in musikalischen Gefilden unterwegs ist. Weiterlesen