SIAVASH AMINI: The Mimesis of Nothingness

Zu den interessantesten Versuchen, einen Ort im künstlerischen Medium, sei es Bild, Text oder Klang, erfahrbar zu machen, zählen jene, die den Blick auf eher untypische Aspekte lenken. Ein solcher Fokus richtet sich an ein aktives Publikum, das die präsentierten Details mit dem vorhandenen Wissen zu einem kaum festschreibbaren, hypothetischen Rahmen synthetisiert, und er umschifft ganz nebenbei eine Menge Klischees. Weiterlesen

Obriultn: Von Bolt Ruin kuratierte Compilation auf Circuits zum RSD 2020

Bolt Ruin bringt über das Label Circuits / Consouling Sounds eine Compilation mit sechs Beiträgen heraus, die sich alle der Idee des Destruktiven widmen – der Titel ist eine anagramatische Verhunzung des Namens Bolt Ruin und somit Programm. Die beitragenden Künstler Obsequies, Julek Plonski, Siavash Amini, Piano Princess (bod [包家巷]), Fausto Mercier und Bolt Ruin selbst sorgen für eine eigenwillige Mixtur aus dunkler Elektronik, IDM und abstraktem Ambient mit Black Metal-Anleihen. Die dreihundert Vinylscheiben sind Teil des diesjährigen Record Store Day. Weiterlesen