MAYSSA JALLAD: Marjaa

Die libanesische Hauptstadt Beirut galt in den mittleren Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts als kulturell reizvolle und wirtschaftlich aufstrebende moderne Metropole, mit deren Image als internationale Projektionsfläche im Nahen und Mittleren Osten damals vielleicht nur Teheran mithalten konnte. Da die Stadt bei Geschäftsreisenden und Urlaubern beliebt war, avancierte in den 60ern und frühen 70ern v.a. der Hoteldistrikt, ein Weiterlesen

ELYSE TABET / PASCAL SEMERDJIAN / YARA ASMAR: Low Toms Bright Bells and Darkest Spells

Kein leises, bedächtiges Intro führt einen behutsam in die Welt von “Low Toms Bright Bells and Darkest Spells”, denn das Album, das Elyse Tabet zusammen mit zwei weiteren interessanten libanesischen Musikern – Pascal Semerdjian und Yara Asmar – aufgenommen hat, beginnt gleich mit einer erwartungsvollen Spannung. Ein dezentes, aber kaum leises elektronisches Vibrieren bildet den federnden Hintergrund für kraftvolle Drums, die über Weiterlesen

Gemeinsames Album von Julia Sabra und Fadi Tabbal

Bereits vor einigen Wochen veröffentlichten die beiden Beiruter Acts Julia Sabra und Fadi Tabbal ein gemeinsames Album unter dem Titel “Snakeskin”. Dass die acht unterschiedlich langen Tracks so vielschichtig ausgefallen sind und alle ihren ganz eigenen Charakter offenbaren, ist neben dem kreativen Esprit der beiden sicher auch darauf zurückzuführen, dass die Beteiligten ganz unterschiedliche musikalische Hintergründe haben: Julia Sabra ist Sängerin und Songschreiberin der Indieband Postcards, ihr sanfter Sopran hat eine poppige Seite, kann aber auch auf frühe Erfahrungen mit christlichem Choralgesang zurückgreifen. Fadi Tabbal dagegen ist Soundartist und Toningenieur in den überregional bekannten Beiruter Tunefork-Studios, seine Liebe gilt u.a. der Minimal Music und der Musique Concrète. Weiterlesen

MUNMA: Three Voices

Unter dem Namen Munma produziert der in Beirut lebende Jawad Nawfal seit nun zehn Jahren elektronische Musik in Eigenregie, doch seine Karriere reicht noch ein knappes Jahrzehnt weiter in die Vergangenheit zurück – ein Zeitraum, in dem er als Teil verschiedenster Kollaborationen und als DJ und Produzent die Möglichkeiten des kreativen Dialogs mit anderen auslotete. Die dafür nötige Offenheit und die sich dabei verfeinernde Fähigkeit, sich auf die Vibes anderer hin zu justieren, haben sicher einen Teil dazu beigetragen, dass der Weiterlesen