SUDDEN INFANT: Lunatic Asylum

Dass Sudden Infant bereits seit einigen Jahren vom Soloprojekt zum Trio mutiert sind, ist Lesern unserer Seiten sicher bekannt, auch dass dieser Wandel wie zu erwarten mit einer musikalischen Veränderung einherging. Alle Zeichen stehen nun seit Jahren nicht nur indirekt auf Punk in seinen verspieltesten Formen, was auf gewisse Weise den Bogen zur Vorgeschichte schlägt, denn genau das war die Musik, die bei Gründer Joke Lanz früher mehr als so manches andere die Weichen stellte. Weiterlesen

Sudden Infant: Neues Album und Single

Ende April bringen Fourth Dimension Records des neue Album des vor acht Jahren zum Trio mutierten Projektes Sudden Infant (Joke Lanz, Christian Weber, Alexandre Babel) unter dem einprägsamen Titel “Lunatic Asylum” heraus.

Die insgesamt 14 Tracks auf dem neuen Longplayer knüpfen in ihrer diffus punkigen Machart an den vor vier Jahren erschienenen Vorgänger an und erscheinen zugleich verspielter und inTeilen sperriger. Das Album erscheint zunächst auf CD und im Download, eine Vinyl-Edition ist für den Sommer ebenfalls in Planung. Zuvor, genauer am 8. April, wird der Track “Head” als Video und als limitierte 7″-Single bei Raubbau (Ant-Zen) mit einer Sudden Infant-Zeitung als Verpackung erscheinen.

“Nach Wölfli’s Nightmare (2014) und Buddhist Nihilism (2018) kehren Joke Lanz und Sudden Infant einmal mehr in ihrer messerscharfen Trio-Besetzung mit dem brandneuen Studioalbum Lunatic Asylum zurück. Sudden Infant sind schwer zu kategorisieren. Einige sagen sie hören Einflüsse von Birthday Party, Psychic TV und Butthole Surfers, andere beschwören den Minimalismus von Happy Flowers und Virgin Prunes. Tatsache ist, Sudden Infant gehen den ganzen Weg und überraschen ständig mit unvorhersehbaren dadaistischen Wendungen und verrückten Ideen. Diese Band ist ein Abenteuer, sowohl auf Platte wie auch auf der Bühne.” (Fourth Dimansion)

Foto © Irene Hug

@ Fourth Dimension | Raubbau

My Life is a Gunshot: Film über Joke Lanz im Berliner Kino Wolf – Premiere und Filmgespräch

Am 16. Januar wird My Life is a Gunshot, Marcel Derek Ramsays Filmporträt über den Schweizer Noise-Musiker und Performance-Künstler Joke Lanz, erstmals in einem deutschen Kino gezeigt. Neben der Filmvorführung gibt es einen Artist Talk mit dem Regisseur und dem Protagonisten des Films. Die Vorführung findet im in der Neuköllner Ausgehmeile Weserstraße gelegenen Kino Wolf statt.

Weiterlesen

SUDDEN INFANT: Buddhist Nihilism

Dass Sudden Infant vor vier Jahren die wahrscheinlich tiefgreifendste Veränderung seit Bestehen des Projektes vollzogen hatte, hat sich mittlerweile sicher herumgesprochen. Seit „Wölfli’s Nightmare“ ist Sudden Infant ein Trio, und mit Bass und Schlagzeug im Gepäck klang die Musik seitdem auch organischer und weit weniger abstrakt als in den zweieinhalb Jahrzehnten, in denen Joke Lanz unter dem Namen allein arbeitete. Da der Schweizer auch vorher keineswegs immer gleich klang, blieb die Frage offen, inwieweit Weiterlesen

What do you Know about a Good Father? Interview mit Joke Lanz von Sudden Infant

In der experimentellen Musik und im Post-Industrial sind Projekte üblicher als Bands, was man mit der Distanz zum herkömmlichen Rock’n'Roll-Lifestyle ebenso erklären könnte wie mit dem starken Konzeptcharakter vieler Arbeiten, bei denen meist die Ideen einer einzelnen Person im Zentrum stehen. Obwohl Sudden Infant eine sehr individuelle Sicht auf die Welt zum Ausdruck bringt und nicht selten persönliche Erfahrungen verarbeitet, entschied sich Betreiber Joke Lanz im vergangenen Jahr, das Einmannprojekt in ein Trio umzuwandeln, bei dem ein an Jazz und Rock geschultes Schlagzeug und ein Kontrabass mit dem altbekannten elektronischen Lärm zu einer Einheit fusionieren, die man als Weiterlesen

SUDDEN INFANT: Wölfli’s Nightmare

Es gibt Bands, die sich bei gefühlt jeder Veröffentlichung neu erfinden und solche, die sich über Jahrzehnte in der gleichen Umlaufbahn bewegen und ihren Stil nur minimal variieren. Wenn eine Band oder ein Künstler nach etlichen Jahren einen plötzlichen Wandel vollzieht, erregt das Aufsehen, und was für die einen der Ausverkauf, ist für die anderen eine vitale Frischzellenkur. Sudden Infant war für die letzten drei Jahrzehnte das Projekt von Joke Lanz und zwar nur Joke Lanz. Als ein solches wurde es nach einer abschließenden Tour und einem limitierten Tape vor ein paar Monaten zu Grabe getragen. Auferstanden ist Sudden Infant seit kurzem als Trio, zu dem neben Lanz nun noch ein Schlagzeuger Weiterlesen

V.A.: Schlagstrom! Vol. 5

Das Schlagstrom-Festival ist eine Berliner Konzertreihe, die sich verschiedenen Spielarten elektronischer Musik widmet und alten Szeneveteranen und Newcomern die Möglichkeit gibt, sich die Bühne zu teilen. Innerhalb der elektronisch erzeugten oder zumindest bearbeiteten Musik ist so ziemlich alles möglich, ein weiteres Kriterium ist natürlich die Attraktivität der meisten Acts für schwarzgekleidetes Publikum jedweder Art, also eher Elektro als Electro, um es auf die Korinthentour zu sagen. Weiterlesen